Entlang der niederländischen Nordseeküste

Schwarz-Weiß????

Wir haben unser neues Etappenziel Julianadorp erreicht. Hier wollen wir einige Zeit verbringen. In der Nähe gibt es einige schöne Landschaftsgebiete die wir uns einmal etwas genauer ansehen wollen . Unsere erste Tour sollte uns in ein ganz besonderes Naturschutzgebiet führen. “ De Nollen“ so bezeichnen die Holländer eine Flachdünen -Areal . Wegen seiner Einzigartigkeit ist es unter einem Ganz besonderen Schutz gestellt worden. Zu gewissen Zeiten, darf das Naturschutzgebiet nicht betreten werden oder nur von gekenntzeichneten Wegen oder Beobachtungsstellen. Es erinnert im ersten Moment etwas an eine Heidelandschaft , die aber immer von Hügeln durchzogen ist. So ergibt es ein stetiges Sandwellenprofil, das zum Teil mit großen Kiefern bewachsen ist . Als Bodendecker ist es einerseits von Heide bewachsen, dann aber wechselt es über in eine große Blumenwiese. Das ideale Gebiet für Schmetterlinge ( zu denen ich später noch kommen werde) und viele andere Insekten. Es gibt auch einige Echsen die sich auf diesem sandigen Boden wohl fühlen. Die kleinen Tümpel innerhalb des Gebietet, geben Liebellen und Fröschen ein Zuhause. Ich werde euch dieses Gebiet noch näher beschreiben und über einige schöne Beobachtungen berichten.

Unser heutige Ausflug sollte in erster Linie den Bienen und Hummeln gelten. Wie viele von euch wissen, ist das nicht unbedingt mein Spezialgebiet. Ich beschäftige mich erst eine kurze Zeit mit diesen Insekten. Dabei fällt mir die Bestimmung trotz vieler Bücher und Internet nicht immer leicht.

So bin ich dort auf eine Hummel oder Bienenart gestoßen, die mir viele Rätsel aufgegeben hat. Wenn ich an Bienen und ihre Farbe denke, fällt mir spontan schwarz und gelb ein. Meine Beobachtung zeigt mir aber Insekten die schwarz weiß eine für mich ungewöhnliche Farbkombination.

Wie ich im Internet lesen konnte, gibt es eine Art Kreuzung oder wie man bei Vögeln Hybridearten sagt. Bei den Bienen und Hummeln sind das parasiernde Arten . So sieht man auf dem unteren Foto solch eine Art , die Urart war wohl hier einen Erdhummel . Links die ursprünglich Art rechts halt die parsierende Art.

Hier bin ich recht schnell fündig geworden und konnte die Art bestimmen. Danach wird es aber komplizierter , ich habe einige Leute die sich mit Bienen beschäftigen danach gefragt . Die Aussagen dazu waren meistens Vermutungen und keine konkrete Bestimmung. Ich werde hier nun einige Fotos auflisten die solche Hummel oder vielleicht auch Bienen zeigen. Ich weiß das einige Fotos doppelt sind , hier soll zur Bestimmung nur mal eine andere Ansicht gezeigt werden.

Hier Foto Nr.1

Foto 2

Foto3

Foto4+ 5

Foto 6

Foto 7

Foto8+9

Foto 10

So ich habe nun einige von den Fotos mit schwarz-weißen Bienen aufgelistet für jeden Tipp der zur Bestimmung dient bin ich recht dankbar.

Ich werde noch einige Beiträge aus diesem NSG „De Nollen“ schreiben, denn dort konnte ich noch sehr schöne Beobachtungen machen .

Wie ich Anfangs geschrieben habe, sind Hummeln und Bienen nicht unbedingt mein Wissensgebiet. Sollte ich in meinem Beitrag über Dinge geschrieben habe die nicht korrekt sind, hat jeder Leser der mehr Wissen besitz die Möglichkeit es in einem Komentar richtig zu stellen . Ich habe mehrfach darauf hingewiesen, dass für mich Bloggen eine Art von gegenseitigem lernen ist. Ich bekomme sehr häufig Fotos von Lesern, die ein Vogel fotografiert haben aber nicht wissen was es ist. Ich bemühe mich immer, obwohl es oft nicht einfach ist, solche Fragen so gut es geht zu beantworten . Weil ich mit der Beantwortung der Frage den Zweck des Bloggens erfüllen möchte.

Auf Grund der kleinen Motive lohnt sich eine Vergrößerung der Fotos ,dieses läßt sich durch das Anklicken auf der Foto erlangen

20 Kommentare zu „Entlang der niederländischen Nordseeküste“

  1. Um dir zu zeigen was bei mir los ist, schicke ich dir nächste Woche mal ein paar Fotos.Sie sind nur zu Ansicht gedacht, ich erwarte von dir keinerlei Bestimmung oder Bewertung .

    Gefällt 1 Person

  2. Ich sag ja, je weniger man weiß, umso leichter wird die Bestimmung 😉 Es gibt auch noch Abweichungen, so wie bei Vögeln. Oder Arbeiterinnen und Drohnen usw. Mich schafft das auch 😉
    Eine Platterbse habe ich. Leider blüht sie bei mir fast nie, warum auch immer. Sehr schade. Akelei habe ich auch, bislang sah ich keine Besucher. Den Storchschnabel kenne ich nur vom Sehen. Gut zu wissen, daß der auch eine Insektenpflanze ist! Dann ist bei dir bestimmt viel los, schön.
    Ja, bislang haben uns die Unwetter verschont. Euch hoffentlich auch! Dir auch ein friedliches Wochenende. LG Almuth

    Gefällt mir

  3. Das kannst du wohl sagen . Es ist ja nicht so, dass ich nichts tue und darauf warte das mir jemand das Türchen öffnet und das Ergebnis bring. Ich sitze oft vor diesem dicken Buch, das ich mir ja zu gelegt habe und suc h und vergleiche. Ich fahre in zwei Wochen nach Holland, dann werde ich dort auf jedem Fall noch mal nachfragen . Da ich ja sehr viel beobachte und auch fotografiere, kommt bei mir auch recht viel zusammen. So habe ich heute morgen eine zintonengelb, schwarzweiß, orangfrabende Hummel fotografiert. Wobei das zintonedngelb sehr auffällig ist, ich habe bis jetzt solch eine Hummel noch nie gesehen. Erste Suchergebnisse waren erfolgslos. Ich muß weiter suche. Ich sollte nicht so viel fotografieren oder beobachten. 🙂 Es liegt aber wohl auch daran, dass bei mir sehr viel blüt. Ich habe um das neue Sandarium viel angepflanzt . Pflanzen von denen ich zuvor noch nie etwas gehört habe, zu denen mir aber ein Staudengärtnergeraten hat . Er selbst hat in seiner Anlage ein Sandarium und beschäftigt sie sehr mit diesem Thema. Kennst du Balkan Storchenschnabel , Wiesenplatterbse, oder gemeine Akelei alles Pflanzen zu denen er mir geraten hat.
    Liebe Bienen und Hummelfreundin ich wünsche dir ein geruhsames und Unwetter freies Wochenende.Bleib Gesund.
    Liebe Grüße Werner

    Gefällt 1 Person

  4. Irrungen und Wirrungen sage ich nur. Ich rätsel ja auch oft und dann kommt man wieder ein Stück weiter. Deine schwarzweiße Hummel, wenn ich jetzt das richtige Bild im Kopf habe, hat einen auffälligen spitzen Körper. Ungewöhnlich. Vielleicht läßt sich da noch was finden. Von deinen Leuten hast du wohl nichts mehr gehört, wo du mal angefragt hattest? LG

    Gefällt mir

  5. Lies mal in meinem Beitrag die Kommenare , dort wurde ich belehrt das sie sich nicht kreuzen. Es soll so sein das es viele Unterarten gibt unter den Kuckkuckushummeln . Die aber trotz allem die Nester von “ norlmalen Hummeln “ erobern. Das wissen um Bienen und Hummeln ist sehr kompliziert.

    Gefällt 1 Person

  6. Danke das wußte ich nicht, ich habe gedacht es seien Kreuzungen. Weil ich Fotos von Hummel habe die schwarz weiß sind, die Muster Anordnug der der Ackerhummel entsprechen oder wie auf dem einen Foto in meinem Beitrag der Gartenhummel. OK du hast mir wieder etwas mehr Wissen vermittelt .
    LG Werner

    Gefällt 1 Person

  7. Das sind gute Fotos geworden. Ich kenne mich da leider auch nicht aus. Wir haben bei uns im Garten einige kleine Hummelsorten gesehen, also klein im Vergleich mit der Erdhummel. Eine stach hervor, die war nämlich fast ganz schwarz, der Unterleib war es jedenfalls. Sie war so nett, einen Moment direkt vor uns schweben zu bleiben, so dass wir sie eingehend betrachten konnten, aber ich habe nichts im Internet gefunden, was auch nur annähernd so aussieht. Wenn die sich munter kreuzen, wird das ja auch schwierig.

    Gefällt mir

  8. Es gibt sie einfach, so wie es den Kuckuck gibt 🙂 Das ist eine eigene Art und fast jede Hummelart hat „ihren“ Kuckuck, der ihr ähnelt (Mimikry). Das hilft den Kuckuckshummeln sicherlich ins Nest der Hummeln einzudringen, aber vermutlich nicht nur. Vielleicht spielen da noch Düfte eine Rolle.
    Hier gibt es ne Übersicht über die Kuckuckshummeln:
    https://www.wildbienen.de/hua-psit.htm
    LG

    Gefällt mir

  9. Da müßte ich mal meine Fotos durchschauen ob ich Fotos habe die die Zeichnung der Flügel besser zeigt. Ich bin mir noch nicht mal sicher, dass es alles Hummeln sind, die ich da fotografiert habe.
    Das die Kuckuckshummel ihre Eier in die Nester zB von Ackerhummel legen, die sie dann aufziehen ist mir soweit klar. Wie kommt es dann erst mal zu Kuckuckhummel, wenn die sich nicht kreuzen?

    Gefällt 1 Person

  10. Interessante Entdeckungen lieber Werner! Hummeln fand ich früher mal einfach zu bestimmen. Seitdem ich mehr kennenlerne, finde ich es immer schwieriger 😉 Insbesondere die Kuckuckshummeln finde ich knifflig.

    Nur eine Sache: die Kuckuckshummeln legen ihre Eier in die Bauten von anderen Hummeln, von denen sie ihre Brut dann aufziehen lassen. Die Königin wird getötet oder vertrieben. So übernehmen sie das Nest, die kreuzen sich dann aber nicht. Du hast nicht zufällig Aufnahmen der Flügel deiner Hummelfunde? Spannend jedenfalls und das Gebiet muß toll sein! LG Almuth

    Gefällt mir

  11. There are bees, you have to look a little closer to spot them. I will come to these types of bees in a later post. They are often only a few mm in size and like to hide in buds. Pay attention to these small black insects, a magnifying glass helps to identify them as bees.

    Gefällt 1 Person

  12. It’s good to see so many bees in your photos. We have hardly any here. But it’s been colder than normal. Maybe the bees will come later (but the blossoms will be gone).

    Gefällt mir

  13. Ich finde ein immer größeres Interesse an Wildbienen. Obwohl es so schwer ist diese Kleinen Insekten zu bestimmen .ich brauche trotz einiger Bücher und das große Internet immer noch Hilfe von Leuten die sich besser auskennen.

    Gefällt mir

  14. Wie ich schon geschrieben habe bin ich nicht unbedingt der große Bienen -Kenner. Du mußt dir die Situation vom Kuckuck ansehen so ist es auch bei diesen Bienen. Diese Bienen legen ihre Eier einfach in den Bau von anderen Bienen . So kommt es zu diesen Kreuzungen . Es gibt aber sicherlich Kenner die das viel besser erklären können. Nein ich arbeite nicht mit einem Handy obwohl dies Teile mittlerweile erstaunlich Ergebnisse liefern. .Ich komme ursprünglich von der Vogelfotografie wie es der Blogname auch schon sagt. Da kommst du mit einem Handy nicht weit ,damuß das Werkzeug schon etwas anspruchsvoller sein . Ich mußte jetzt nur das entsprechende Objektiv davor bauen.
    Geduld ist eines der wichtigsten Eigenschaften die du zum fotografieren gebraust .

    Gefällt mir

  15. Sehr interessant! Hast Du eine Vorstellung, wie sich der Parasitismus abspielt? By the way: tolle Fotos wieder einmal! Nun spielst aber auch nicht mit Deinem Handy, sondern mit gutem Gerät. Aber ich weiß um die Geduld und das Auge!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: