Unglaublich aber wahr 2

Als am 24. 2. 2022 die Nachrichten vom Krieg in der Ukraine über den TV flimmerten, war ich zu tieftst erschrocken. Es brodelt zwar schon seit 2014 ein Krieg in der Ostukraine, der nicht weniger schlimm ist, doch hat das jetzt eine andere Demensionen. Die russischen Truppen greifen das naziverseuchte Kiev an , so lautet es in russischen Nachrichten. Putin müsse dem ukranischem Volk zur Hilfe kommen. Wie pervers fällt ihre Hilfe eigentlich aus Herr Putin? Bei der Nachricht, das die russische Armee Schüsse auf ein AKW abgegeben hat, sah ich mich schon mitten in Putins Krieg . Noch waren es gezielte „Nichttreffer“ , ich bin mir sicher wenn Putin solch ein Meiler treffen will, dann trifft er ihn auch. Aber eines ist inzwischen klar, die schnelle Nummer wie es sich Putin vielleicht gedacht hat wird es nicht. Der Wiederstand der Ukraine ist sehr groß, dabei kämpfen sie mit Waffen, die längst zu den Auslaufmodellen gehören. Die stärkste Waffe diese Volkes heißt Freiheit und Demokratie. Seit gestern kennen die Perversitäten des russischen Aggressors keine Grenzen mehr. Die russischen Truppen suchen sich die schwächste Stelle, des eh schon so hart getroffenen ukraninschen Volk aus . Putin kämpft gegen Kinder gegen kranke Kinder, er legt ein Kinderkrankenhaus in Schutt und Asche . Wie krank ist dieser Mensch im Kopf , der nicht mal halt vor den schwächsten in diesem Krieg macht. Ich habe in den letzten Tagen viel mit Leuten gesprochen , die diesen Krieg im TV verfolgen. Mir haben erwachsene Männer geschrieben, das sie diesen Krieg und die Bilder dieses Kriegs nicht mehr ertragen können und oft abends weinend vorm Fernseher sitzen. Ich habe damit aufgehört, mir alles anzusehen und mir jeden Kommentar eines Kriegs oder Russlandkenner anzuhören.

Wir warten schon seit Tagen auf unsere ukranischen Gäste, die für eine Zeit bei uns Wohnen werden . Wir sind gut darauf vorbereiten, scheinbar ist das unsere Landesregierung nicht. Unendlich lange ziehen sich die Aufnahmeverfahren hin, wie immer im Beamtenwesen ein Antrags und Formularkrieg ohne Ende.

lasst uns alle in Frieden leben…. Euer Vogelknipser

Werbung

16 Kommentare zu „Unglaublich aber wahr 2“

  1. I think Putin’s heyday is over! Only in the time in which the power still holds, he can cause a lot of mischief.
    For me he belongs in the court of international law, because what he is doing is genocide. We know it from the darkest past. I thought this would never happen again
    It’s bad that the older people have to experience it again.

    Gefällt mir

  2. Ik vind het ook verschrikkelijk en denk dat Poetin nooit te stoppen zal zijn. Hoop dat het zo vlug mogelijk opgelost wordt maar vrees er voor. Fantastisch wat je wil doen met de opvang maar het duurt allemaal verschrikkelijk lang

    Gefällt mir

  3. Liebe Hanna, ich weiß das eine junge Frau mit ihrem Kind unser Gast sein soll . Warum diese Akte nun von einer Behörde zur anderen geschoben wird, ist mir unbegreiflich . Statt in einer eigenen Wohnung zu wohnen, das Kind mit anderen Kindern in unserem großen Garten spielen könnte, verbringen sie ihre Zeit in einem ungemütlichen Aufnahmelager . Mir lagen Politiker Wort im Ohr, wonach alles so unbürokratisch wie möglich ablaufen sollte. Unsere Politiker schaffen es vielleicht mit Putin an einem Tisch zu sitzen, an unserem Amtsschimmel kommen sie deshalb lange nicht vorbei.
    Ich wünsche dir eine friedvolle Zeit,
    liebe Grüße Werner

    Gefällt 1 Person

  4. These children will always bear the traces of war. They have reached a peaceful country after a gruelling escape.
    You can now sleep in a warm bed and play with other children in the garden. Unfortunately, this is not possible because they are not spared by the German bureaucracy.

    Gefällt 1 Person

  5. Such a positive move – to welcome Ukrainians into your home. And your government is being far more pro-active than our shameful British one, whose inhumanity is hard to believe.

    Gefällt mir

  6. Lieber Werner,
    was in der Ukraine nun schon so lange Zeit passiert ist für alle unbegreiflich, der pure Wahnsinn und kann auch mit nichts gerechtfertigt werden! Meine große Hoffnung ist, dass die heutigen gemeinsamen Gespräche und Verhandlungen auf Augenhöhe, mit Achtung sowie Respekt voreinander endlich wieder Frieden bringen und euer Einsatz für die Flüchtlinge der Ukraine ist sehr Vorbildlich, auch wenn unsere bürokratischen Mühlen dazu wie leider schon immer sehr langsam mahlen.
    Das Bild der weißen Taube mit dem Schattenwurf ist bezaubernd schön und auch sehr gut passend zum Beitrag!
    Liebe Grüße von Hanne 🌷🌍🕊️

    Gefällt mir

  7. Ich wünsche es mir auch, ich denke aber das Putin nicht von Grundgerüst seien Forderung abweicht. Das schlimmst was passieren könnte, wäre eine geteilte Ukraine in Ost un West. Das haben wir grad erst in Deutschland beendet.

    Gefällt 1 Person

  8. Man kann nur hoffen, dass die heutigen Verhandlungen zum Besseren beitragen. Das wünsche ich mir als Optimist. Fachleute sagen etwas anderes. Vielleicht geht ja auch mein Wunsch in Erfüllung. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    LG Jürgen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: