Dunkle Wolken ziehen über uns

Liebe Freunde , ich kann im Augenblick nicht mehr über Reisen, Erlebnisse und das schöne in dieser Welt schreiben. Wenn nur wenige Flugstunden von uns, Kinder in Putins Kugelhagel sterben. Mich macht es zu tiefst betroffen und es treibt mir die Tränen in die Augen, wenn ich Mütter sehe die mit ihren kleinen Kindern an der Hand, durch Schutt und Asche auf der Flucht vor einem Idioten sind. Reicht es Putin nicht mehr aus, auf Krankenhäuser, Altenheimen und Schulen zu schießt? Seine Perversität kennt keine Grenzen mehr,nun läßt er seine Soldaten auch noch auf Atommeiler schießen. Sollte dieser Meiler nicht halten, stehen auch wir mitten im Krieg. Ein Ausbruch dieses Meilers, hat eine größere Wirkung als der von Tschernobyl. Wer kann Putin noch stoppen, das russische Volk muß doch mitbekommen, daß nur wenige Kilometer von ihnen auf eigene Landsleute geschossen wird. Seine Oligarchen müssen auch aufstehen und etwas tun. Sie können sich doch nicht nur darüber ärgern, daß es beim Juwelier ihres Vertrauen keine Rolex mehr gibt. Das der Porsche der für das geliebte Töchterlein als Geburtstagsgeschenk gedacht war, nicht mehr geliefert werden kann. Es muß doch auch gesehen werden, dass Leute auf die Strassen von Moskau gehen und Putin um Frieden bitten. Ich kann nicht mehr über Sonne ,Wind und Meer schreiben, wenn Putins Panzen in einer Schlange von 60km vor Kiew stehen. Liebe Leser lasst uns den Ruf nach Frieden in die Welt tragen, denn wir alle tragen in unserem Herzen ein Stück Ukraine.

%d Bloggern gefällt das: