Entlang der niederländischen Nordseküste

Dicke Pötte

Wer über den Dollart, die Ems und Ditzum berichtet, kommt um ein Thema nicht herum. Die Überführung von riesigen Kreuzfahrtschiffen, wie oben auf dem Foto, die AIDA NOVA. Für diesen Beitrag mußte ich erst mal in den Keller meines Rechners steigen, um in älteren Odner nach Fotos von solch einer Schiffsüberführung zu suchen. Zu dem Zeitpunk als wir zuletzt in Ditzum waren, war solch eine Überführung nicht zu sehen. Wir war bei der Überführung im September 2017 dabei. Es mußten also Fotos von damals her. Ich wollte euch solch eine Ereignis,was für Tage die Welt in Ditzum verändert, nicht vorenthalten. Jedes Zimmer ist im Ort und in der Umgebung vergeben, der Stellplatz war schon 14 Tage vorher voll. Wenn bekannt wird, dass ein großer Pott auf der Ems unterwegs ist, geht in Ditzum nichts mehr. Wir hatten das Glück ,weil wir früh dort waren, um noch ein Platz zu bekommen. Diese Überführung ist purer Stress für die Leute vom Wasser und Schifffahrtsamt als auch für das Strassen-verkehrsamt. Der Wasserspiegel der Ems muß erst einmal um einiges angehoben werden, damit das Schiff in der Ems nicht auf Grund läuft. Alle Brücken unter die das Schiff her muß, müssen abgebaut werden . Der Gesamte Strassen-verkehr muß für diese Zeit umgeleitet werden. Die AIDA NOVA war zudem Zeitpunkt, dass größte Schiff was die Werft bis dahin verlassen hat. Ein besonderes Schauspiel ist die Passage durch das Tor des Sperrwerk . Hier ist natürlich auch der größte Menschenauflauf,schon morgens saßen die Leute mit Tisch und Stuhl an der Stelle. Es kam eine gewisse Partystimmung unter den Besucher auf. Da ich die Passage mit dem Fahrrad verfolgt habe , war später kein günstiger Platz mehr an dieser Stelle zu bekommen. Ich konnte mir nicht mal den Weg zu meiner Frau, die irgendwo in der Menge stand bahnen.

Ich habe den Bildern kein weiteren Text hinzugefügt, lasse die Bilder für sich sprechen.

Das nächste Thema heißt „Ab ins Watt“. Hier gibt es dann auch etwas über die Geschichte des Dollart und es wird die Frage geklärt. War die Ostfriesen mal Holländer??????

33 Kommentare zu „Entlang der niederländischen Nordseküste“

  1. Du sagst bzw schreibst es. Man ist von den Bilder fasziniert, wenn man diese Giganten sieht. Dennoch kann man sich nicht unbedingt damit anfreunden, eine Reise mit solch einem Pott zuunternehmen .

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Anne , ich bin hier ganz deiner Meinung, für mich käme solch eine Reis nicht in Frage. Leider hängen von solchen Pötten viele Arbeitsplätze ab . Ich möchte in dieser Zeit, nicht die Situation mit den Menschen teilen, die auf den Werften beschäftigt sind .
    Corona vernichtet viele Arbeitsplätze und wer einmal seine Arbeit verloren hat, findet so schnell keine mehr . Zu sehr hat unsere Regierung auf Arbeitsplätze gesetzt, die viele Steuereinmahmen garantieren, die aber mehr oder weniger unsere Umwelt belasten und auch zerstören .
    Liebe Grüße Werner

    Gefällt mir

  3. Hallo Werner!

    Ich bin ja diese gewaltigen Pötte gewöhnt, immerhin lebe ich in Kiel. So schön ich sie auch finde, so wenig will ich mit ihn reisen. Das käme für mich nie in Frage!

    Fantstisch schöne Bilder zeigst du hier!!!

    Liebe Grüße

    Anne

    Gefällt mir

  4. Habe es gelesen, Malaysia hat die Werft gekauft will dort Schiffe für den asiatischen Markt bauen . Mir wird übel wenn ich diese großen Pötte in der Arktis sehe und das ist egal woher die kommen . Ich wollte dieser ganze Mistging den Bach runter. Ist mir auch egal um die Arbeitsplätze die Kohle wird auch dich gemacht die werden halt neue Arbeitsplätze schaffen . Wir machen unsere Erde kaputt und sind weit von einem Kollaps entfernt.

    Gefällt 1 Person

  5. Ich kann man an die Berichte im Fernsehen erinnen. Ist schon Wahnsinn. Aber je größer die Schiffe werden, desto preiswerter werden die Reisen. Die ganz großen Kreuzfahrer gehen nach China.

    Gefällt mir

  6. Ich finde es eine ziemliche Zumutung mit all den Brücken, die wegen diesem Unsinn gesperrt werden müssen und den Wasserstand erhöhen, was für ein teurer Schwachsinn.

    Für mich wäre eine Kreuzfahrt auch nichts, Wie du schon sagst, stinklangweilig.

    Gefällt mir

  7. Habe grad erst gelesen das der Insolvenzverwalter dieses Monsterschiff für 10000 Menschen weiter bauen möchte. Für die Mitarbeiter und ihre Familien eine frohe Botschaft. Für unser Ökosystem eine Katastrophe. Du glaubst doch wohl nicht im Ernst daran, dass sich unsere Möchtegernpromis in ein Bus setzen. Ich persönlich würde solch eine Reise, mit solch einem Dampfer stinkt langweilig finden .Im übrigen fehlt mir auch der passende Frack dazu.

    Gefällt 1 Person

  8. Das scheint mir wirklich ein gewaltiger Umstand zu sein. Wenn man schon so riesige Dinger bauen muss, warum dann nicht mit Zubringerbussen arbeiten zu einer Stelle, wo das Schiff ohne Probleme hinkommen kann? Ich bin allerdings auch der Meinung, dass diese segelnden Städte nicht mehr existieren sollten.

    Gefällt mir

  9. Es spricht ja nichts dagegen, sich solche A
    Anlass anzusehen. Aktuell sehen wir das solche Schiffe für 10000 Menschen keine Zukunft haben und nicht haben sollten.

    Gefällt mir

  10. Ich bin völlig deiner Meinung , die ersten Anzeichen gibt es jetzt ganz aktuell . Die Touristikbranche in der Sparte Kreuzfahrtschiffe liegt am Boden . Genau auf dem Schiff, das ich in meinem Beitrag zeige, ist eine CoronInfektion ausgebrochen. Werfte gehen in die Insolvenz, Mitarbeiter stehen auf der Strasse . In einer Werft in Rostock liegt ein Schiff für 10 000 Menschen, dessen Weiterbau fraglich ist. Ich denke für unser Ökosystem Gott sei Dank , für die Arbeiter und deren Familien tut es mit leid.

    Gefällt mir

  11. Auch wenn ich den Pötten selber und einer Reise damit so rein gar nichts abgewinnen kann, für tolle Fotos taugen sie schon 🙂 Ich gebe zu, ich bin auch im Hafen, wenn die Queen sich die Ehre gibt.

    Gefällt mir

  12. Ich denke, dass niemals solche Giganten gebaut werden sollten, die eine Bedrohung nicht nur für das Ökosystem, sondern auch für die Menschen darstellen. Diese Summe kann niemand sparen. Sie werden sterben wegen der Gedankenlosigkeit derer, die mehr Geld wollen …
    Schöne Grüße

    Gefällt mir

  13. Ich bin ganz deiner Meinung das man solche Pötte erst gar nicht bauen sollten . Tagesaktuell gehen täglich Nachrichten durch die Presse über eine Werft in Rostock, dessen Vorstand eine Insolvenz angemeldet hat. Viele tausend Mitarbeiter stehen vor der Arbeitslosigkeit, weil die Tourismusbranche solcher Schiffe gegen der Corbapandemie lahmt. Das ist die eine Seite der Medaille, die mich für die Menschen betroffen macht. Gleichzeitig steht das weltgrößte Kreuzfahrtschiff was je gebaut wurde vor dem Aus. Es sollte ein Schiff für 10000 Menschen werden . Da kann ich nur sagen , hoffentlich wird es nie fertig , wer baucht so ein Mist.

    Gefällt 1 Person

  14. Hallo Werner,
    ich kenne mich mit Schiffsbau und Werften gar nicht aus, frage mich aber, warum es nicht möglich ist, diese Riesenschiffe in einem Hafen zu bauen, von dem aus sie dann direkt starten könnnen. Eine bessere Lösung wäre natürlich, solche Ungeheuer erst gar nicht zu bauen.

    Gefällt mir

  15. Das ist jetzt vorbei , die großen Pötte dürfen nicht mehr so nah an Venedig heran fahren . Durch den Wellengang der großen Schiffe ist es schon zu enormen Schäden an den historischen Gebäuden gekommen . Ich finde das gut so, ich könnte kot…… wenn ich solche Schiffe in der Arktis sehen . Die Prommis stehen mit ihren Champagnerglas an der Reling möglicherweise trägt Frau Prommi auch noch ein Cape aus einem Polarfuchs.

    Gefällt 2 Personen

  16. Ich als umweltbewußter Mensch bin da völlig auf deiner Seite. Auch ich kann mich mit den ganzen Kreuzfahrtsgeschäften nicht anfreunden . Weder mit dem Bau der Schiff noch mit der Reisebranche. Die Ems ist im Oberlauf ein Fluß wie er schöner nicht sein kann ,seine Artenvielfalt ist bewundernswert. Ab der Werft ist es durch die ständigen Vertiefungen nur noch ein schwammige Kanl ohne leben. Welch Folgen es auf den Schiffen hat erleben wir im Augenblicck , denn genau das Schiff über das ich berichtet habe liegt wegen eines Coronaausbruch fest.

    Gefällt 2 Personen

  17. So wunderschöne Fotos, Eindrücke wieder lieber Werner und war ganz offensichtlich auch sehr interessant dort!
    Wenn nur diese riesigen Monster, Kreuzfahrtschiff nicht wären die ich überhaupt nicht mag, aber beim berichten der Überführung dieser ins offene Meer ja auch mit im Bild der herrlichen Landschaft sein müssen. 😉
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 1 Person

  18. Die meisten Menschen der Region, machen sich wohl um die Umweltschäden keine großen Gedanken . Die MayerWerft ist der größte Arbeitgeber der Region,ich weiß nicht genau wieviel % davon abhängig ist . Genau das ist in den letzten Tagen ein großes Thema bei den Werfarbeitern. Die Reisebranche liebt am Boden und ganz besonders bei den Kreuzfahrtschiffen. Die AIDA NOVA liegt grad fest wegen eines Coronaausbruch. Ich bin da ganz deiner Meinung, ich kenn die Ems im Oberlauf und die Ems ab der Werft.Der Oberlauf steckt voller Leben, eine große Artenvielfalt bei Fauna und Flora. Die Ems ist ab der Werft ein toter Kanal .

    Gefällt mir

  19. Prima Fotos, Werner! Diese technische Meisterleistung, so ein Schiff auf der Ems zu bewegen, ist einerseits bewundernswert, andererseits macht sie aber auch nachdenklich darueber was wir Menschen der Umwelt antun.
    Liebe Gruesse,
    Pit

    Gefällt 1 Person

  20. Nicht nur die Schafe , es ist schon ein merkwürdiges Bild wenn vor einer Brücke an einer Ampel stehst ( hier sind die Brücken oft so schmal, das Autos immer nur aus einer Richtung fahren können) und so ein riesiges Ding fährt an dir vorbei. Das Schiff hat die Höhe eines Hochhaus.

    Gefällt 1 Person

  21. Den wünsche ich dir auch , es scheint mal wieder die Sonne. Die Zeit muß ich für ein Spaziergang nutzen Liebe Ingrid , wenn du Zeit hast tue das auch . Es bringt uns auf andere Gedanken . Als immer nur vom Thema Corona vollgesabbelt zu werden.
    Hab ein schönen Tag
    Liebe Grüße Werner der Vogelknipser.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: