Wo bleiben die Anderen?

Leuchtturm von Westkapelle

Bisher sind 62% aller Deutschen gegen Corvid 19 geimpft worden. Es fehlen also noch satte 38 %, bevor wir so jubeln können wie unsere Nachbar die Dänen. Sie sind zu 75,35% geimpft und alle Schutz-maßnahmen wurden von der Regierung zurück genommen. Ich bin zur Zeit mit Dänen zusammen, die diese Nachricht mit großer Freude aufgenommen haben. Ich Blicke da doch etwas neidisch zu unseren Nachbarn im hohen Norden. Denn nur so ist unsere Gesundheit gesichert , wenn alle geimpft sind. Gut zu den 38 % zählen auch noch Kinder , wobei man mit den zwölfjährige erst im August begonnen hat zu impfen. Ich glaube nicht, dass sich der große Rest, mit einer Bratwurst und Volkfeststimmung anlocken läßt, wie es jüngst von Politikern vorgeschlagen wurde. Ich bin bereit für die dritte Impfung , ich nehme auch gerne die Bratwurst, wenn es die auch für mich geben sollte.

Die Kernfrage bleibt doch die gleich, egal wie hoch die Impfquote in Dänemark oder sonst wo ist. Wo bleibt der Rest der Deutschen . Manch ein Land wäre froh, so viel Impfstoff zu haben wie wir. Nur bei uns stellt man sich die Frage, wie ködern wir diesen Rest. Da standen schon Prämienzahlungen im Raum, um diese Mensch, die nicht nur sich in Gefahr bringen zum Impfen zu bringen . Da schüttel der Vogelknipser mal wieder den Kopp.

Viele Grüße aus Westkapelle euer Vogelknipser

51 Kommentare zu „Wo bleiben die Anderen?“

  1. Ik woon in de Kempen waar de vaccinatie percentage heel hoog. Wel zijn er in het Brusselse heel slechte vaccinatie cijfers en vind het ongeoorloofd dat er nog altijd mensen rondlopen die niet gevaccieerd zijn.Vind dit heel associaal tegen over zijn medemens

    Gefällt mir

  2. Corina ich kenne dieses Gefühl , mir ging es danach auch mental sehr gut. Jetzt kann es sein das dir der Arm etwas weh tut oder das du sehr müde bist . All das ist nichts gegen das Gefühl nicht mehr angesteckt zu werden und wenn es dann doch passiert muß ich nicht angst um mein Leben haben ,weil diese Verläufe meistens harmlos verlaufen . Wir hanen in der Familie zwei Fälle gehabt und ich weiß welche Ängste die Schwiegermutter meiner Tochter durchlaufen hat.
    Ich hoffe das es jetzt in Italien auch zügig weiter geht Impfoff ist doch genug vorhanden.
    Dir alles Gute
    Werner

    Gefällt 1 Person

  3. Wir waren impfen. Tatsächlich war ich total erleichtert, dass ich als Lehrerin und Angehörige einer Risikogruppe mit bei den ersten sein durfte, die geimpft wurden. Für mich war es uach mental eine Erleichterung.

    Und die Tests zahlt man bei uns schon immer selbst, wenn sie nicht das Gesundheitsamt angeordnet hat, z.B. bei Kontakt mit einem Infizierten.

    Tatsächlich wurde ich heute von einer Sekretärin geknuddelt. Mit Maske zwar, aber immerhin. 😉

    Gefällt mir

  4. Der Weg zu einem normalen Leben führt nur über das Impfen. In meiner Stadt ist das Gesundheitsamt mit einem entsprechendem Bus, in ein Stadtteil mit hohem Problemanteil gefahren. Es war ein voller Erfolg. Besondere Schwierigkeiten gab es bei alten Menschen und Frauen mit islamischen Wurzeln . Aber genau hier hatte die Stadt sehr viel Erfolg. Diese Problemgruppe wäre nie in ein Impfzentrum gefahren ,so hat man diese Aktion mehrfach wiederholt.Ohne Impfung stehst du heute im Abseits , wobei die Ungeimpften ab heute auch ihren Test selbst zahlen müssen. Das kann auf Dauer recht teuer werden, wenn du dir für jede Veranstaltung oder sonstige Treffen mit Menschengruppen diese Eintrittkarte erkaufen mußt.
    Geht zum Impfen dann wird es auch wieder was mit dem Knuddeln und Küssen.
    Liebe Grüße Werner

    Gefällt 1 Person

  5. Bei uns hier in Italien, habe ich heute gelesen, sind 80% der Menschen geimpft. Das sind alles Personen ab 17 aufwärts. Hier haben einfach die Meisten Angst vor COVID oder Angst vor einem neuen Lockdown oder Angst davor, nicht mehr am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Da brauchte es weiter keinen Anreiz. Wir in Italien wollen endlich wieder knuddeln und küssen. 🙂

    Gefällt mir

  6. I took the photo of the lighthouse just a few days ago in Westkapelle Netherlands.
    You are absolutely right that people without vaccination pose a threat to everyone else. I saw a report on television just this morning. This is reported by a young woman who is in the intensive care unit of a hospital. She has a very severe course of infection. Her husband asks for help with tears. Both were against vaccination, the reason for refusing vaccination would be a lack of information. I can’t understand one reason, brochures are everywhere, information can be found in every doctor’s waiting room.
    It is now young people who are fighting for their lives in hospitals because they are not vaccinated.

    Gefällt 1 Person

  7. What a lovely photograph of the lighthouse! Ever more people are being vaccinated now. It is a pity that there remain a significant number of people who feel this is unnecessary. They are the ones who put the rest of us at risk.

    Gefällt mir

  8. Ich komme grad aus den Niederlande, hier geht zumindest die junge Generation, mit der Situation Corona ganz anders um . Es herrscht dort eine gewisse Gleichgültigkeit, die wenigsten der jungen Menschen sind geimpft . Das sieht bei den Älteren schon ganz anders aus , hier gibt es eine sehr hohe Impfquote. Es war für uns schon recht merkwürdig , dass in den Geschäften kaum einer eine Maske trägt und von der Abstandsregel hält man dort auch nicht viel. Wir haben uns gleich nach der Grenze, in einem Schnelltestzentrum testen lassen . Unser Impfstoff hat uns geschützt oder wir hatten kein Kontak mit einem Infizierten. Mir gibt die Impfe das Gefühl von Sicherheit, darum werde ich auch die Dritte nehmen, sobald sie in angeboten wird.
    Bei den Anderen bleibt mir nur ein Kopfschütteln.

    Gefällt mir

  9. Dann schütteln wir mal gemeinsam unseren Kopf! Ich habe mich so schnell wie möglich impfen lassen. Ich fühle mich wie befreit von einer schweren Last! Sobald eine 3. Booster Impfung möglich bzw. empfohlen wird, werde ich mir diese auch noch abholen, damit mein Immunsystem den Angreifer weiterhin schnellstmöglich erkennt und es den Virus gleich niedermacht und! ich andere nicht anstecke. Säbel zwischen den Zähnen und angstfreie Attacke! In Anbetracht dieses Virusses sollten etliche Menschen ihren aggressiven Trieb gegen das Virus richten, das wäre mal ein gesundes, soziales Denken!

    Gefällt mir

  10. Liebe Gerda, Kinder ab zwölf Jahre werden seit August bei uns geimpft. Die Imfetionszahlen steigen wieder täglich auch nicht nur mit weniger schlimmen Verkäufen. Die eigentlichen Zeit für Infektionen liegt noch vor uns . Ob wir uns einen 4. Lockdown leisten können, ob wirtschaftlich oder sozial ( Schließung von Schulen und Kindergärten) wird auch von Wissenschaftlern bezweifelt. Die Spuren der letzten Phasen sind grad an unseren Kindern nicht vorbeigegangen . Auch kleinere Betriebe würden einen solchen Fall nicht mehr überleben. Impfverweigerer stellen ihren eigenen Arbditsplatz damit sehr in Frage.
    Jeden Freitag laufen deutschlandweit noch Demos von Querdenkern in ganz Deutschland. In wie weit die Zahlen nun stimmen, die uns vom RKI geliefert werden ,es sind ohne Zweifel noch zu viel Ungeimpfte. Wir können uns in Deutschland den Luxus einer vollkommenen Lockerung nicht leisten das zeigen eindeutig die aktuellen Zahlen .Wir haben den Luxus, ausreichend Impfstoff eingelagert und noch in Bestellung zu haben , der uns solche Infektionen nicht liefert. Ich bin auch der Meinung, dass wir noch mehr Impfstoff abgeben sollten in Länder wo er fehlt, wie zB in Brasilien.

    Gefällt mir

  11. We too have a significant proportion of vaccine refusers. But ten there is also the rest of the world, where so many have had no chance either to accept or refuse the vaccine ….

    Gefällt mir

  12. Das hoffe ich auch Greta. Ich bezeichne die Pandemie als Weltrieg , der aller Orts seine Opfer fordert . Es sind weltweit soviel Menschen an dieser Seuche gestorben und sterben immer noch. Die Bilder die von Brasilien im TV sehe, erschrecken mich zu tiefst . Daher hoffe ich , dass dieser schreckliche Krieg bald sein Ende findet.

    Gefällt 1 Person

  13. Ich glaube, der Unterschied liegt vor allem an der Zählung. Erstens gibt es in Deutschland anscheinend Probleme mit der korrekten Zählung der Impfungen (Privatpraxen, Unternehmen melden mit Verzögerung, las ich), außerdem werden offenbar die Kinder und Jugendlichen bis 18 mitgezählt, obwohl die noch gar nicht oder erst seit kurzem geimpft werden können (ca 20 Mio Menschen). Wenn man die abzählt, beiben höchstens 60 Mio Bürger, die überhaupt geimpft werden können. Sicher sind auch nicht 100 % der Dänen geimpft, denn weder die Kinder noch die Genesenen werden geimpft.

    Gefällt mir

  14. In Belgien sind fast 72% von die ganze Bevölkerung (auch Jugendliche) geimpft. Und das ist schön. Leider unterscheiden die verschiedene Regionen sich ziemlich stark. Brüssel kämpft um jeder Impfung, die Wallonie hat auch seine Probleme. Es wäre schön wenn wir allen geimpft sein würden, aber… Vielleicht, eines Tages ist es soweit.

    Gefällt mir

  15. Ich wollte , dass sich in Deutschland so viele Impfen lassen, dass wir soetwas auch erreichen. Noch sind unsere Theater nicht gefüllt, Sportveranstaltungen dürfen nur in begrenzter
    Anzahl besucht werden . Disco sind leer , auch Kirmesplätze sind nicht so gefüllt wie früher. Schützenfest, Karneval und viele andere Veranstsltungen wie Stadtfeste dürfen nicht an den Start gehen . Da sind solche Lockerungen, bei hoher Impfquote schon ein Zugewinn für alle.

    Gefällt 1 Person

  16. „Der Herrgott hat einen großen Tiergarten“ sagte früher schon meine Oma.. Den Lotto Chip haben die wohl reihenweise falsch programmiert. 🤔 Bei mir klappt’s auch nicht.🙂

    Gefällt mir

  17. Vielleicht wird man die Bequemen, wenn man zu ihnen geht, an die Spritze bringen . Die überzeugten Gegner werden das nicht tun und weiter auf die Strasse gehen um für ihre Sache zu werben.

    Gefällt mir

  18. Vielleicht sind es doch Denker und keine Querdenker. Die denken wahrscheinlich noch immer darüber nach, welch ein Chip ihnen mit der Spritze eingeimpft werden könnte. Ich habe ja gleich im Impfzentrum nachgefragt und hätte gern den Chip mit den Lottozahlen der nächsten Woche gehabt. Leider funktioniert der bei mir nicht.
    Das deine Krankenkasse zahl, ist eine Sozialleistung die wir alle erbringen . Das wir 53 % zur Impfung gegangen sind, ist auch solch eine Sozialleistung . Wenn man es so sieht, Ist der Rest dann wohl doch asozial.

    Gefällt 2 Personen

  19. Auch die Finnen haben offenbar eine andere Mentalität. Aus unserem Land der Dichter und Denker haben gewisse Kreise ein Land der Stänker gemacht. Impfstoff, der in anderen Ländern herbeigesehnt wird, werfen wir weg.. Der nächste Winter kommt bestimmt. Nur schade, dass meine Krankenkasse dann auch die Behandlungskosten für erkrankte Impfverweigerer übernimmt..

    Gefällt mir

  20. Wie dem auch sei Birgit, wir in Deutland haben eine riesen Problem mit den jenigen die sich weigern aus welchen Gründen auch immer . Der eine ist zu bequem , der andere glaub, dass im mit der Impfen ein Chip eingespritzt wird , damit man in kontrollieren kann . Dazu kommen die Querdenker und der Mop aus der rechten Szene. Manche Länder wäre froh, wenn sie so viel Impfstoff hätten wie wir.

    Gefällt 3 Personen

  21. Ja in den USA ist das noch ein größeres Problem und es werden weiter Menschen daran sterben. Siehe nur was ein brasilianischer Präsident mit seinem Volk und Corona macht.
    Dir auch viele Grüße über den Teich.
    Werner

    Gefällt 1 Person

  22. Die offizielle Formulierung war: COVID-19 wird nicht mehr als Gefahr für die gesamte Bevölkerung angesehen.
    Ich glaube nicht, dass es einen Virus gibt, der 100% ansteckend ist. Entschuldige, dass ich in diesem Fall so insistiere, aber es wird so viel Käse in den Medien verbreitet, der die Bevölkerung misinformiert.

    Gefällt 1 Person

  23. Wir diskutieren das grad hier Birgit , ihr seit mit eurer hohen Impfquote soweit, dass man eine hundertprozentige Ansteckungsgefahr ausschließen kann . Daher sind dann auch alle Maßnahmen zurückgenommen worden .

    Gefällt 1 Person

  24. Wahrscheinlich fliegen solche Menschen in den Urlaub nach Kenia und müssen sich gegen Malaria impfen lassen . Hier wird nicht danach gefragt, was ist da in der Ampulle , Hauptsache sie können fliegen.

    Gefällt 1 Person

  25. Brigitte wie dem auch sei wir hinken hinterher und alle Bemühungen die Impfverweigerer an die Nadel zu bringen schlagen fehl . Ich habe auch keine Prämienfahlung für meine Impfe bekommen. Wenn wir soweitermachen bekommen wir im Winter den nächsten Lockdown, da können unsere Plotiker noch so dagegen reden.
    Das ist der Leutturm von Westkapelle wo ich im Augenblick noch bin .
    Viele Grüße aus Westkapelle

    Gefällt 1 Person

  26. Ich habe es von den Leuten die mit uns zusammen sind und die haben es aus dem dänischen Radio . Der Erfolg soll am manchen Stellen groß gefeiert worden sein . Ob es 80 oder mehr ist spielt keine Rolle mehr , bei solch einer hohen Quote sind Ansteckungen eher unwahrscheinlich.
    Danke für deine Infon.

    Gefällt 2 Personen

  27. Eine Nation die uns in vielen Dingen weit voraus sind. Da braucht es keine staatliche Subventionen für E- Autos, die Dänen fahren Rad. Ich bin viel in den Niederlande, habe dort schon viele Lastenräder gesehen, das ist nichts gehen Dänkemark . Die Dänen verbringen fast alles mit dem Rad, dafür haben sie auch freie Fahrt. Den Autos bleiben oft nur schmale Spuren , während die Räder viel platz haben.

    Gefällt 1 Person

  28. Was für ein traumschönes Bild.
    Ja, von einer ausreichenden Impfquote kann man in unserem Land wohl nur träumen.
    Wobei Bremen noch ganz gut dasteht.
    Der Präsident des Senats und die Senatorin für Gesundheit…
    haben uns nochmal persönlich angeschrieben und darum gebeten ungeimpfte Freunde und Bekannte zu überzeugen.
    Ich kenne persönlich nur eine junge Mutter, die sich partout nicht impfen lassen will.
    Normalerweise lasse ich jeden machen was er will, aber in diesem Fall versuche ich sie zu überzeugen 🙏
    Liebe Grüße Brigitte

    Gefällt mir

  29. Hallo Werner, hat man das mit den 100% im deutschen Fernsehen gesagt? Das stimmt nicht, Dänemark ist zu ca. 80% geimpft, was ich schon recht gut finde und die Gruppenimmunität absichern sollte. Ein 100% wird wohl kein Land erreichen.
    Weiterhin schöne Ferien wünsche ich euch, liebe Grüsse aus dem zur Zeit regnerischen Dänemark

    Gefällt 3 Personen

  30. Hierzulande sind es – LEIDER – in vielen Bundesstaaten noch viel weniger Geimpfte. Und dazu haben wir dann noch diese vollkommen idiotischen REPUBLIKANISCHEN Gouverneure, die es VERBIETEN, auf einer Maskenpflicht zu bestehen!
    Sorry fuer das „Schreien“ [Grossbuchstaben], aber das musste mal raus.
    Liebe Gruesse, erhol‘ Dich gut, und bleib‘ gesund,
    Pit

    Gefällt 2 Personen

  31. Lieber Werner, ich tue es sehr ungern, aber über COVID-19 gibt es soviel Fake News , dass ich auch dir darauf hinweisen soll das dies überhaupt nicht stimmt. Laut der Homepage von die EU wo die Zahlen heute noch einem Update bekommen haben, seit es leider anders aus. Du kannst selber nachsschauen und auch andere Europäische Länder auswählen. https://vaccinetracker.ecdc.europa.eu/public/extensions/COVID-19/vaccine-tracker.html#uptake-tab sollen es heute nur 72% der Denen sein. Ich gönne diese 100% jedes Land!
    Noch einem schönen Urlaub, wünsche ich dir!

    Gefällt 1 Person

  32. Deine Frage ist vollkommen berechtigt, und ich habe sie mir auch oft gestellt: wo bleiben die anderen? Einige lassen sich jetzt impfen, weil die Impfmöglichkeiten jetzt in Supermärkte etc. gegeben sind, es war ihnen bisher zu unbequem. Aber es bleiben noch viel zu viele Ungeimpfte übrig, die sich – noch – nicht vorstellen können, dass sie bald selbst auf der Covid-Intensivstation sein könnten.

    Gefällt mir

  33. Wenn man sieht, dass etliche Mitmenschen nach fast zwei Jahren immer noch nicht dazu in der Lage sind, eine Mund-Nasen-Maske richtig zu tragen, braucht man sich nicht zu wundern, dass bei uns die Impf-Quote derart niedrig ist…

    Gefällt mir

  34. Da sieht man, dass die klare Luft des Nordens auch die Köpfe der Menschen dort etwas klarer macht. Nichtimpfen lassen, ohne verständliche Begründung und nur aus Quertreiberei, ist nach meiner Ansicht asozial und kein Zeichen von freiheitlichem Denken. Vielleicht sollte man statt Bratwurst einen Aquavit anbieten. Einen vor dem Pieks und einen nachher. Da kann dann auch eine 4. Impfung kommen.😊

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s