Zwischenbilanz

Liebe Blogleser und Freunde, ich bin nun schon eine ganze Weile in einer Schmerzklinik . Heute möchte ich mich bei euch mit einer kleinen Zwischenbilanz melden . Ganz am Anfang meines Aufenthalts, mußte ich ein Fragebogen ausfüllen , in dem ich nach meiner Erwartungshaltung gefragt wurde. Eine der Fragen lautet. : “ Wie groß sind ihre Erwartungen bezüglich der Schmerzbekämpfung „. Ich habe diese Frage mit 50 % angekreuzt“, leider ist diese Wunscherwartung bis jetzt nicht erfüllt worden. Neuerliche Untersuchunge haben ergeben, dass es bei meinem Bandscheibenabriss doch zu größeren Verletzungen gekommen ist. Die Untersuchung eines Neurologen und seine Messergebnisse (Nervenleitgeschwindkeit) zeigten an , dass es im meinem linken Unterschenkel zu einem dauerhaften Nervenschaden gekommen ist. Durch diese Verletzung des Nerv, kann der Schienbeinmuskle nicht ausreichend versorgt werden. Das führt dazu das dieser Muskel abgebaut hat und mein Gangablauf beeinflusst. Dieses führt leider wieder dazu, dass es im ganzen Körper zu einer Schonhaltung kommt was, die gesamte Muskulatur beeinträchtig. Da ich schon eine ganze Weile diese Schonhaltung eingenommen habe, haben sich Muskeln und Sehnen verkürzt und verspannt. Hier arbeiten nun Ärzte, Physiotherapeuten daran das wieder zu normalisieren. In einer Gangschule, lerne ich nun ohne Hilfsmittel wieder das normale Gehen . Ich bin hier somit den ganzen Tag beschäftigt, es kommt keine Langeweile auf. Bezüglich der Schmerzmittel hat man mich hier völlig umgestellt , da die viel zu hoch dosierten Pillen schon zu erhöhten Nieren und Leberwerte geführt haben . Jetzt komme ich mit andern Mitteln besser klar, die am Ende vielleicht auch mein 50% Wunsch erfüllen.

Liebe Leser und Freunde bis bald und Liebe Grüße der

Vogelknipser Werner