Magical Moments

„Die Fotos zum Vergrößern bitte anklicken“

Den Satz der sonst am Ende meiner Beiträge steht, stelle ich heute voller Absicht an den Anfang meines Beitrags.

Es sind immer magische Momente, wenn man eine Kustgalerie der Natur besucht. Es werden einzigartige Ausstellungsstücke von „Mutternatur“ gezeigt, die von keinem großen Maler besser gemacht werden können . Sehr häufig sind diese einmaligen Exponate der Natur von nur sehr kurzer Dauer. Tausenende von winzigen Wassertropfen, auf einen hauchdünne Seidenfanden gefädelt, sind keine Kunstwerke für die Ewigkeit. Durch Licht und Wärme verstört die Natur ihre filigranen Unikate nach kurzer Zeit wieder selbst. Diesen kurzen magischen Moment solch einer Ausstellung muß man erwischen, um Fotos von einzigartigen Bilder der Natur zu machen. Erwischt man diese Momente nicht , sind die Türen der Galerie schon wieder geschlossen .

88 Kommentare zu „Magical Moments“

  1. Wenn alle Voraussetzungen für ein Foto gegeben sind können solche Bilder entstehen. Für das Licht sorgte die aufgehende Sonne, für den optimalen Hintergrund die Natur . So blieb für mich nichts anderes zutun als auf den Auslöser zu drücken.

    Liken

  2. Die Natur war nicht nur die Schöpferin dieser filigranen Kunstwerke, sie stand auch Pate für diese Fotos . Mit der aufgehenden Sonne sorgte sie für besonders gutes Licht , mit der Schaffung des Hintergrund machte sie die Voraussetzungen für solche Fotos perfekt.
    LG Werner.

    Gefällt 1 Person

  3. Vielen Dank lieber Klaus. Ich hoffe das der Spuk, der uns alle im Augenblick belastet bald vorbei ist. Dann könnte ich deine schöne Heimat bald auch wieder besuchen . Bleib gesund viele Grüße Werner.

    Liken

  4. Ja so habe ich es auch empfunden, auch die lila Punkte im Hintergrund wirken wie bunte Lichterketten. Es sind Erika die von der Morgensonne angestrahlt wurden.

    Liken

  5. Ich lese all die Beiträge die ich abonniert habe und klicke sie nicht einfach ab . Gebe ich einen Kommentar ab, ist es oft nicht nur ein Einzeiler. Ich versuche wenn möglich auch über ein Kommentar Informationen zu vermitteln. Ich habe mit einigen Bĺoger auch über die Beiträge hinaus Mailkontakte. Oft geht es um Fragen, die ich mir nicht selbst beantworten . Hier nutze ich das Wissen von Blogern die tiefer in einem Thema verwurzelt sind. Zum Beispiel zum Thema Bienen was für mivh Neuland ist . Ich kenne über meine viele Fotoreisen auch einige Schreiber persönlich und habe mich auch mit ihnen für gemeinsame Touren verabredet. Es ist schön das dir mein Kommentar gefallen hat.
    LG Werner der Vogelknipser.

    Liken

  6. Ja, ich passe wirklich sehr diszipliniert auf mich auf. Jetzt, wo bald eine Impfung kommen soll, noch mehr. Danke für deine ausgiebige Antwort. Das ist nicht selbstverständlich, dass jemand sich soviel Zeit nimmt. So kann fast ein echter Austausch stattfinden.

    Liken

  7. Sobald es etwas kälter wird, suchen Spinnen den Weg in wärmere Unterkünfte.
    Sie verlassen ihre kunstvoll gewebten Insektenfallen und suchen sich ein
    warmes Winterquatier. Auch die von mir gezeigten Gewebe waren schon verlassen,
    der Faden der zu ihrem Versteck führte konnte mir keine Spinne mehr zeigen. Ich
    glaube nicht, dass das Netz an deiner Terassentür durch Frost zerstört wurde .
    Ich habe schon einige Fotos von Spinnengewebe gemacht, die mit dickem Raureif über-
    zogen waren. Deine Vermutung kann wohl daher stimmen,das euer Netzt von wen anderes
    verstört wurde. Leider haben auch Spinnen wegen dem Mangel an Insekten drastische
    Einbrüche erlitten . Kollegen die sich mehr mit Insekten beschäftigen, haben von viel
    weniger Spinnenbeobachtungen berichtet. Eine Folge des Einsätzes von hochgiftigen Acker-
    giften die nicht nur Bienen vernichten.
    Mich freut es das dir meine Fotos gefallen haben und bedanke mich für dein Lob und den
    Kommentar.
    Liebe Grüße, bleib gesund und passe auf dich auf.
    Werner der Vogelknipser.

    Liken

  8. Ich schließe mich gerne allen andern an. Diese Bilder sind pure Magie, herrlich! Bei uns hat im Herbst in der Nähe der Terrassentür eine Gartenkreuzspinne ein Riesenrad gesponnen. Es hing 3 bis 4 Wochen da und ist erst bei einem Nachtfrost zerstört worden. Ich vermute jedoch, dass das eines Vogels Werk war, denn auch die Spinne war verschwunden ! Schade, denn ich war fasziniert sowohl vom Aussehen der Spinne alsauch von ihrem Netz. Liebe Grüße!

    Liken

  9. Vielen Dank . Ich freue mich selbst wenn mir solche Foto
    gelingen und ich sie hier zeigen kann.
    Vielen Dank für Ansehen und den Kommentar.
    LG der Vogelknipser

    Gefällt 1 Person

  10. Das dachte ich mir schon, Werner, daß du da nix bearbeitet hast, denn die Erika sind mir aufgefallen, da war klar, wo die lila Lichteffekte her kamen. Da hat dir die Natur noch eine wunderschöne Kulisse spendiert zu ihrer Galerie, ich bin ganz begeistert!!!

    Liken

  11. Ich kann auch versichern, dass hier kein Bearbeitungprogramm mit Effekte zum Einsatz kam . Das sind die Lichter und Farben die von der Natur vorgegeben waren . Es war die aufgehende Morgensonne und Erika die für die lila Fotos verantwortlich waren.Bei den goldgelben Fotos waren es kleine Buchensprösslinge mit ihrem Herbstlaub.

    Gefällt 1 Person

  12. Oooooh, Werner, ganz ehrlich, ich hab jetzt jedes Bild richtig angestaunt!!!
    Das ist genau der richtige Ausdruck, „Kunstgalerie von Mutter Natur“, und jedes Bild ein Unikat, magische Momente von kurzer Dauer, denen du jetzt zum Ewigkeitswert verholfen hast durch deine Fotos! Bezaubernd und traumschön, eines schöner als das andere, meine Lieblinge sind die Spinnennetze mit den lila Lichteffekten, sooooo schön!
    Danke, daß du uns Eintritt verschaffst hast in diese herrliche Kunstgalerie, ich wünsche dir noch einen guten Sonntagabend und einen guten Start in eine hoffentlich bessere neue Woche, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

  13. Das finde ich auch, hier hat sich Mutternatur von ihrer besten Seite gezeigt.
    Dir ein lieben Gruß, bleib gesund und pass auf dich auf.
    Werner

    Liken

  14. Es freut mich lieber Klaus, dass dir meine Fotos gefallen haben
    und sie bei dir einen guten Eindruck hinterlassen haben .
    Blei gesund und passe auf dich auf.
    Gruß Werner

    Liken

  15. Ich brauchte auch sehr viel Hilfe von der Natur selbst, um diese
    Bilder zu machen. Erst müssen die Voraussetzungen stimmen,wie Feuchtigkeit
    der Morgentau entstehen läßt . Ich brauchte vor allem gutes Licht, um die
    Hintergrundfarben leuchten zu lassen . Es war ein früher Morgen der perfekt
    für solche Fotos war.
    LG Werner

    Gefällt 1 Person

  16. That’s exactly how I see it. My wife even has a phobia against spiders. But there’s no doubt about the usefulness of spiders if you don’t like them either

    Gefällt 1 Person

  17. Das ist eine echt beeindruckende Sammlung dieser filigranen Kunstwerke, lieber Werner 😊 Auch wenn es sie in der Natur schon gar nicht mehr gibt, Du hast dafür gesorgt, dass sie erhalten bleiben. Einfach wunderschön 😊 Danke fürs Teilen!
    Liebe Grüße schickt Dir die Silberdistel

    Liken

  18. Es freut mich das meine Fotos in einer Zeit in der es nicht so viel Positives zu sehen gibt, so viel Anklang gefunden haben. Vielen Dank für Lob und Komnentar lieber Pit.
    Ich wünsche dir ein ruhiges und erholsames Wochenende . Pass auf dich auf und bleib gesund.
    Grüße Werner.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s