Gartensafari 1

Mit dem Thema Gartensafarie, beginne ich heute eine kleine Serie über Beobachtungen und Erlebnisse, aus dem eigenen Garten .

Der Buchsbaumzünsler

Schon allein bei diesem Wort, gerät so mancher Ziergartenbesitzer in heller Panik . Sind es doch die gefräßigen Raupen dieses Nachtfalters , die ihm tiefe Sorgenfalten ins Gesicht schreiben. In nur wenigen Tagen, haben die Schädlinge seine über Jahre gestylten und gepflegten Bäumchen den Garaus gemacht. Was einst im prächtigen Grün zu Kugel und Spiralen geschnitten seinen Garten zierte , ist zum braunen, ausgetrockneten Fall für die Biotonne geworden. Aus purer Verzweifelung und um seine geliebten Pflanzen zu retten , greift der besorgte Gartenbesitzer zur Giftspritze . Im Ürigen greifen auch die Städte in Parkanlagen und Stadtgärten zum gleichen Mitteln. Mehrfach im Jahr, muß dieses Gift auf die Pflanzen versprüt werden, um die Raupen loszuwerden und das Jahr für Jahr.

Der Buchsbaumzünsler und seine gefräßigte Raupe

.

Ich kann mir den Griff zur Spritze ersparen , denn ich habe fleißige Helfer in meinem Garten, die mir diese Arbeit abnehmen . Wobei ich eh nicht zu diesem Mittel gegriffen hätte, denn in meinem Garten kommt kein Gift. Es wurde immer behauptet, dass diese Kleinschmetterlinge, die vor einigen Jahren aus Ostasien zu uns nach Europa gekommen sind, keine natürlichen Fressfeinde habe. Unsere heimischen Vögel würden diesen Neozuzug nicht kennen und somit auch meiden . Das scheint die Haussperlingen in meinem Garten nicht zu interessieren. Hauptsächlich am frühen Morgen und am späten Nachmittag, machen sich die Vögel über unsere Buchsbäume her. Sie erscheinen gleich in ganzen Trupps, verschwinden im dichten Blattwerk, um ins innere unserer Bäumchen zu gelangen. Die Raupen sind ein willkommene Abwechselung auf ihrem Speiseplan , zugleich sind sie für ihre Nestlinge ein wichtiger Proteinschub bei der Aufzucht. Wie dem auch sei, sie helfen uns beim Schutz der Pflanzen. Da wir kein Gift einsetzen, schont das die Umwelt und vor allem unsere Insekten. Liebe Häusle und Gartenbesitzer, sorgt für mehr Nistmöglichkeiten und vogel und insek-tenfreundliche Bepflanzung in euren Gärten. Pflanzt mehr einheimisch Sträucher und Pflanzen, lass diese toten Steine aus euren Gärten ver-schwinden. Es bringt euch mehr Vögel und Insekten in den Garten und nimmt euch viele Sorgen um eure geliebten Pflanzen.

Gut beobachten was da krabbel
Von der Vogeltränke hat er alles im Blick
Mit einer Raupe im Schnabel, geht es zum Nistkasten

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken

56 Kommentare zu „Gartensafari 1“

  1. Leider ist es kein Tag den ich draußen verbringen kann . Es ist bei uns doch etwas zu frisch dafür.
    Das gibt mir die Gelegenheit, für ein Moment einige Fotos zu sichten . Zu lange geht das immer
    noch nicht da ich nicht all zu lange am PC sitzen kann . Ich wünsche dir einen schönen Sonntag mit
    der Hoffnung das es nächste Woche wieder Wetter gibt das es erlaubt draußen zu sein.
    Gruß Werner.

    Gefällt 1 Person

  2. Je moet doen dat de Huismussen nesthulpmiddelen nodig hebben.
    Het is normaal gesproken te vinden onder onze daken.
    om de warmte in huis te houden, isoleren we onze daken.
    De mus heeft weinig kans om onder het dak te komen.
    Als we dozen bouwen, helpt dat hem. Bouw er meerdere naast
    elkaar De mus houdt van gezelligheid.

    Gefällt 1 Person

  3. De natuur past zich toch wel weer aan. Als wij maar een beetje helpen en niet gelijk met gif gaan strooien zie je hier weer mee.
    Volgend jaar plaats ik ook nestkasten hoewel de klimhortensia ook goed dienst doet als nestkast. Ieder jaar is het weer genieten van de merels en huismussen rondom de heg.

    Gefällt 1 Person

  4. Gif is geen goede oplossing!Drie jaar geleden verloor ik ook een hele haag die mijn moeder had geplant.
    Veel mussen zijn neergestreken door mijn nestkasten te bouwen.De andere vogelsoorten kenden de rups niet
    en aten hem daarom niet op.Zijn een paar dagen nu andere vogels in het buxus.
    Hoe meer vogels je in je tuin hebt, hoe groter de kans dat je buxusbomen het zullen overleven
    U moet eerst deze nieuwe bron leren kennen.Voor mij eten ze deze rupsen pas sinds dit jaar

    Gefällt 1 Person

  5. Ze hebben het hier helaas niet overleefd de buxus. Lange tijd dachten we dat het goed zou gaan maar helaas.
    We hebben hier klimhortensia’s waar meestal wel een paar nesten inzitten.
    Nu zitten er heggemussen in. Ik hoop niet dat ze straks bij de overburen voedsel gaan zoeken voor de jongen. Die spuiten namelijk maar in het rond met gif tegen de buxusmot.

    Gefällt 1 Person

  6. Mittlerweile machen die Kohlmeisen den Spatzen konkurrenz , die haben jetzt auch herausgefunden das Buchsbaumzünslerraupe lecker ist. Im Gegensatz zu den Spatzen, die nur zwei mal täglich kommen, sind die in einer Tour dort. Diese Beobachtung ist völlig neu, auch für Naturfreunde mit denen ich telefoniert habe, waren diese Tatsache überrascht. Eine Bloggerin hat mir geschrieben, das ihre Tochter gleiche Beobachtungen machen konnte. Gift ist nie in unserem Garten nie zum Einsatz gekommen , allein schon wegen der Haustiere die sich in unserem Garten aufhalten . Sonst haben wir den 1. Mai traditionsgemäß mit einer Fahrradtour der gesamten Familie verbracht. Heute haben wir den Tag Zuhause verbracht , ich habe mich immer beim Blick durch das Fenster über den Regen gefreut . Für mich hätte es viel mehr sein können. Ich hoffe du hattest einen schönen ersten Mai. Ich wünsche dir einen schönen Wonnemonat Mai , möge er dir wenige Sorgen bringen wie die vergangenen Monate.
    Hab einen schönen Abend , wir hören und lesen uns.
    Liebe Grüße Werner und Renate.

    Gefällt 1 Person

  7. Lieber Werner,
    da hab ich mich drauf gefreut, auf Bilder von deiner Gartensafari!
    Oh, ja, auch mir ist der Name Buchsbaumzünsler bekannt, da ich aber wegen Mimi hier auf Balkonien ohnehin keinen Buchsbaum angepflanzt hatte, finde ich sowohl den Falter als auch vor allen Dingen die Raupe schön, so schick in grün mit schwarzen Punkten, lach! Und deine Einstellung gefällt mir, ich finde ohne Gift auch viel besser, und wie du schilderst, klappt es ja mit den Spatzen hervorragend, das gefräßige Raupentier in Schach zu halten. Die Spatzen wird der erweiterte Speiseplan freuen, und die Jungen kriegen auch, was sie brauchen, und du hast keinen Ärger mit der Raupe am Buchsbaum, also eine komplette win-win-Situtuation!
    Und wie gut das alles deinem Buchs tut, sieht man prima auf den Bildern, genau wie die Begeisterung vom Spatz über das feine Lebendfutter, danke für den schönen Bericht, der hat Freude gemacht wieder!
    Ich hoffe, du hattest einen schönen 1. Maifeiertag, ich wünsche dir noch einen schönen Abend desselben und schick dir liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 2 Personen

  8. Für mich war heute erfreulich zu beobachten, dass die Kohlmeise es dem Sperling gleich tut .
    Da erübrigt sich doch auch für diejenigen der Einsatz von Gift ,wenn ihnen die Arbeit von
    Vögeln abgenommen wird. Diese Beobachtung ist moch nicht überall zu sehen .
    LG Werner

    Gefällt 1 Person

  9. I don’t like these lifeless gardens they are monotonous and boring.
    I also had neighbors who thought like yours ,I started talking to them
    over and over again.I then started building nesting boxes with the children
    together we installed them in their gardens.The children wrote down what had happened to the nesting boxes. When which bird visited the box.The interest of parents and children was always greater than that of the first chicks came.
    slowly my neighbors have changed.today herbs grow in your gardens that you use in the kitchen.
    Tomatoes and cucumbers grow in the tubs where flowers used to be.It takes time and patience, you can also convince the neighbors

    Gefällt 1 Person

  10. Gemeinsames bauen von Nistkästen und Insektenhotels in Verbindung mit den Kindern führte schell zu Motivation. Auch Nisterfolge, die von den Kinder dokumentieren wurden, ließ immer mehr Interesse aufkommen . Schnell bemerkte man, dass das Anpflanzen von Kräuter nicht nur in der Küche gut ankam, sonder auch Bienen anlockte. So braucht ich nicht mehr sehr viel tun, sondern häufig nur noch Fragen beantworten.

    Gefällt 1 Person

  11. Eigentlich ist der Spatz ein Stadtvogel, hier mitten unter den Menschen fühlt er sich wohl . Das Problem gibt es nicht nur in HH, auch das Ballunggebiet Ruhrgebiet hatte kaum noch Sperlingsbeständ. Was den Vogel hier auf die „Rote Liste“ bracht. Gezielte Maßnahme und Schutzprogramm hat dazu geführt das der Bestand sich verbessert hat . Hier bekommen Hausbesitze, die ihre Dächer wärmegedämmt haben Nisthilfen wenn sie es mögen angeboten . Am Gesimse der Gebäude angebracht zeigte schnell erste Erfolge. Es freut mich wenn dir meine Fotos gefallen.

    Gefällt 1 Person

  12. I like to see birds taking care of our problems like this. One of my neighbours always puts poison on his lawn and the next day or two I find dead birds in my backyard. I have told him about this and he doesn’t seem to care. He loves his green grass more than he loves the birds. I keep trying but he seems to be deaf about using poison. Very sad. I love birds so much. It breaks my heart to see them sacrificed like that. I’m glad to know that you are against the use of poisons and are doing your bit to make it known.

    Gefällt 2 Personen

  13. Ich bedauere sehr, dass ich – hier inHH – keine Spatzen habe. Aber, wenn ich mich so umsehe, gibt es auch keine Nistmöglichkeiten. Vor 25 Jahren wurde dieser Stadtteil gebaut, mit rotem Backstein verklinkert, nichts für die niedlichen Gefiederten, schade! Deshalb geniesse ich auch deine wunderschönen Fotos-

    Gefällt 1 Person

  14. Das ist aber mal sehr erfreulich! Man kann sich ja selbst noch so bemühen, wenn gleich hinter den angrenzenden Gartenzäunen die ganz andere Denkweise herrscht. Da hast du wirklich gute Überzeugungs-Arbeit geleistet.

    Gefällt 1 Person

  15. Es ist regional sehr unterschiedlich mit dem Auftauchen der Buchsbaumzünseler. Um so weiter du in den Norden kommst, um so geringegern ist deren Ansiedlung. Dort wo sie vorkommen gibt es deutliche Spuren . So konnte ich am Niederrhein bei einen Betrieb der diese Pflanze anbaut und vertreibt einen völligen Totalausfall sehen Weil der Bauer die Pflanzen auch nur noch schlecht verkaufen konnte, hat er dieSchädling auch nicht mehr bekämpft. Folge war ein Feld voller trockener Pflanzen. Der Bestand an Spatzen hatte auch bei mir drastische Formen angenommen. Hier liegt es aber nicht wie bei den Insektenfressen an mangelder Nahrung, sonder viel mehr an Nistmöglichkeiten . Der Sperling ist ein Gebäudebrüter und fühlt sich unter unseren Fächern wohl . Durch Wärmeschutzmassnahmen in dem wir unsere Dächer dicht machen, verliert der Vogel seine Nisträume . Erst durch gegensteuert von gezieltem Bau von Brutkisten, ist es mir in Gemeinschaftsarbeit mit meinen Nachbar gelungen den Bestand auf nun ca 200 Spatzen zu steigern .
    Ich wünsche dir einen schönen 1. Mai und einen guten Start in den Wonne Monat.
    LG Werner.

    Gefällt 1 Person

  16. Gartenreport heißt es bei mir und ich habe zum Glück den Buchsbaumzünsler noch nicht. Allerdings hätte ich auch natürliche Feinde zu bieten. Komischerweise gibt es bei mir gar keine Spatzen, weit und breit nicht. Aber genug andere Gefiederte, zum Glück, denn Gift kommt auch nicht in meinen Garten. Sehr spannend ist Dein Bericht. Habe ihn gern gelesen und schicke herzliche Grüße
    Maren

    Gefällt 1 Person

  17. My Handycape gives me the opportunity to take a closer look.
    So I sit with the camera in the garden and take a closer look
    at what is happening there. It is amazing what there is to watch
    there.In my next posts you can see what there is to see if you take
    your time.
    greetings Werner

    Liken

  18. Das sind doch schöne Beobachtungen. Die aber nur möglich sind, wenn das Umfeld für die Vögel auch stimmt. Wie du schon schreibst, sie verfüttern sie an ihre Nestlinge und die können nur dort sein wo es auch Nistmöglichkeite gibt.
    Auch dir auch einen schönen 1. Mai . LG Werner.

    Gefällt 1 Person

  19. Eine meiner Töchter hat in ihrem Garten auch schon die Erfahrung gemacht, dass die Spatzen die Raupen fleißig aus dem Buchsbaum suchen und an den Nachwuchs verfüttern. Ein schöner beidseitiger Vorteil.
    LG von der Silberdistel und hab einen schönen 1. Mai

    Gefällt 1 Person

  20. Ich kann in einem Garten, der einer Steinwüste gleicht, keine Vielfältigkeit erwarten . Ich habe in meiner gesamten Nachbarschaft echte Überzeugungsarbeiten geleistet. Hier hat sich von mir als Einzelkämpfer, eine Gemeinschaft gebildet, in der Gärten jetzt überwiegen einheimische Sträucher und Kräuter wachsen . Es gibt kein Garten in dem kein Nistkästen oder Insektenhotel steht. Hier ist die Überzeugung zur Zufriedenkeit geworden, alle sehen eine klare Aufwertung ihres Garten .

    Gefällt 3 Personen

  21. Und dennoch ist der verhasste Buchsbaumzünsler ein hübscher Falter, eine schmucke Raupe. Überhaupt ist es eine sehr ansehnliche Gartensafari.

    Dass man kaum Probleme mit tagaktiven Räupchen verschiedener Arten bekommt, solange es nur genug Spatzen und Meisen im Garten gibt, die ihre Jungen versorgen müssen, entspricht auch meinen Beobachtungen. Vielleicht ist dann auch der Druck gross genug, um neues zu versuchen und dazuzulernen? Bei mir gibt es auch keine Blattläuse im Übermass, denn dieselben Vögel sammeln sie akribisch ab.

    In allzu aufgeräumten Gärten bekommen die Menschen überhaupt keine Gelegenheit dazu. solche Fähigkeiten zu beobachten, sonst würden vielleicht manche doch auf das Giften verzichten.

    Liken

  22. Der Schwalbenschwanz war ein Falter der in unseren Regionen völlige verschwunden war. Wenn ich sie vor die Linse bekam, war es im Südosten von Deutschland. Erstaunlicherweise werden in den letzten Jahren wieder vermehrt Sichtungen auch bei uns gemeldet. Jeder Garten sollte seine unaufgeräumten Ecke haben , sie sorgt für mehr Vielfältigkeit. Bei mir ist es eine Steinaufschüttung , die Zuflucht für einige Insektenarten ist.
    LG Werner

    Liken

  23. Genau – ein paar „wilde“ Ecken im Garten geben den vielen Tieren entsprechend Obdach und Nahrung und diese sorgen dann auf natürliche Weise dafür, dass sich eine Art Gleichgewicht im Garten einstellt. Lasse jetzt in Größenordnungen auch mal die Wilde Möhre wachsen in der Hoffnung, dass sich da auch mal ne Schwalbenschwanzraupe einstellt.
    LG Lutz

    Gefällt 1 Person

  24. J’aime ce genre d’oiseau, il a presque complètement disparu de mon jardin il y a des années.
    Ce n’est que lorsque j’ai commencé à construire et à accrocher des nichoirs que la population s’est améliorée
    J’ai également conseillé mes voisins, pour qui j’ai également construit de telles boîtes. Aujourd’hui, nous avons plus de 200 oiseaux de cette espèce dans nos jardins.
    ielen Dank für Ihren netten Kommentar.
    Guter Start in den Mai, vielleicht besser als in den letzten Monaten.
    Grüße
    Werner

    Gefällt 1 Person

  25. Hallo Corinna , sagen ich es mal so: Es geht mir zwar noch nicht gut aber schon viel besser als vor 3-4 Woche. Dadurch das wir nicht reisen können und ich mich noch nicht so gut bewegen kann, habe ich sehr viel Zeit . So viel Zeit, dass ich im eigenen Garten mal mit der Kamera etwas genauer hin schauen kann . Vielleich fallen mir deshalb Dinge auf, die ich vorher übersehen habe. Mich freut es, dass dir meine Fotos gefallen .
    Habe einen schönen 1. Mai.
    Liebe Grüße Werner.

    Gefällt 1 Person

  26. Sperlinge sind sehr wählerisch in der Auswahl ihrer Nistgelegenheit. Ich habe nicht nur meinen eigenen Garten mit Koloniekisten versehen, sondern auch meine Nachbar dazu überreden können. Heute haben wir eine ganze Reihe solcher Kisten, die natürlich nicht gleich alle angenommen wurden . Lass sie weiter so hängen, wenn sie gut ausgerichtet sind . Es wird kommen das sie einziehen das hat auch bei mir nicht auf Anhieb geklappt. Früher hatten wir kaum noch Spatzen im Garten, heute zähle ich etwa 200 Vögel in meinem Umfeld.
    Habe Geduld das wird und vielen Dank für dein Lob.
    Gruß Werner

    Liken

  27. Sollten sie einmal Geschmack an den Raupen gefunden haben, werden sie wiederkommen. Es ist das erste Mal, dass ich solch eine Beobachtung machen konnt. Noch im letzten Jahr, sind uns aus der Einfassung unseres Kräutergarten einige Pflanzen eingegangen. Heute morgen konnte ich Beobachten, dass wohl nun auch die Kohlmeisen interesse an den Raupen gefunden haben. Auch sie verschwanden im Dickicht der Pflanzen. Ich weiß natürlich nicht, welchen Einfluss vorherige Spritzen auf die Vögel hat. Ich habe nie zur Giftspritze gegriffen.
    Ich hoffe das eure Spatzen auch Geschmack an den Raupen finden und somit eure Hecke schützen .
    Auch dir einen schönen 1.Mai liebe Hanne.
    Liebe Grüße Werner

    Liken

  28. Gartensafari ist eine (verblüffend naheliegende) großartige Idee! Ich habe vor drei Jahren extra Nistkästen für Sperlinge in der Nähe meiner Buchsbäume angebracht, in der Hoffnung, die Büsche retten zu können. Die Sperlinge haben die Nistkästen nicht bezogen. Im nächsten Jahr waren die Büsche nicht mehr zu retten. Aber schön zu sehen, dass meine Idee im Grundsatz hätte funktionieren können. Und wieder einmal sehr schöne Fotos!

    Gefällt 1 Person

  29. Das ist ein sehr interessantes Thema, lieber Werner. Denn auch wir hatten vor einem Jahr diesen Zünsler in unserer Buchsbaumhecke, aus der er in relativ kurzer Zeit teilweise ein abgefressenes und nicht wirklich schön anzuschauendes Gerüst machte. Die vielen Sperlinge bei uns im Garten interessierten sich eher für die Forsythe, in der die sich immer gerne Scharenweise aufhalten, als für die Buchsbaumhecke und mal sehen was in diesem Jahr damit passiert.
    Liebe Grüße von Hanne und hab einen schönen entspannten 1. Mai🌞🍀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s