Golden bird in the sky

Es war eine lange und nicht immer einfache Zeit, die ich mit der Entlassung aus dem Krankenhaus hinter mich gebracht habe. Es war aber auch eine Zeit der Erkenntnisse, in der ich festgestellt habe, du bist mit deinem Problem nicht allein. In erster Linie war es meine Familie, die mich in allen Phasen dieser langwierigen Erkrankung begleitet hat . Es waren aber auch meine Blog-Freunde, die mich mit E-Mails, Kommentare und Blogbeiträge unterstützt haben . Euer Zuspruch, die ermutigenden Worte, wenn ich mal wieder an Allem gezweifelt habe, gaben mir die Kraft durch diese schwierige Zeit zu kommen. Besonders schwierig wurde es, als der persönlichen Kontakt nach draußen verloren ging. Plötzlich war man allein, umgeben von sehr kranken Menschen, die mit ihren eigenen Problemen genug zutun hatten. Da war es der Kontakt über das Internet, der mir den Weg zu euch offen gelassen hat . Ein Weg, der für mich und meine Gedanken von großer Wichtigkeit war. Ich konnt mich mit eigenen Beiträgen beschäftigen, die mit großem Zuspruch von euch kom-mentiert wurden . Das hat mir eine Aufgabe gegenen, die mich von der äußerst schwierigen Situation abgelenkt hat.

Daher möchte ich mich bei euch , wie soll es anders bei einem Vogelknipser sein, mit einem Foto bedanken. Neben der Vogelfotografie zählen die Wolkenbilder zu meiner großen Leidenschaft. Ich versuche immer wieder diesen Bildern, nach meinen Phantasie Namen zuzuordnen. Ich hoffe das ihr in dem Foto, das ich euch gewidmet haben, den Titel dieses Beitrags wieder-erkennt. Vielen Dank an alle meine Blog-Freunde, für euern Beistand in einer für mich sehr schwierigen Zeit.

Euer Vogelknipser Wener.

Ein Foto beim Sonnenaufgang in den Ahsewiesen