Ein ungewohntes Bild

Die Taste 11 auf der Fernbedienung für mein Krankenhaus-Tv, zeigt beim Drücken ein Bild der Krankenhauskapelle. Es zeigt den Altar, mit einem Kreuz darüber und einige Bankreihen. Eigentlich wirkt es immer wie ein Standbild, leer ohne Bewegung und lautlos . Wobei es doch ein Livebild aus der Kapelle ist, das rund um die Uhr gesendet wird. Seit einiger Zeit kann ich beobachten, das sich an diesem Bild etwas geändert hat . Es ist Leben in dieses doch sonst so bewegungslose Bild gekommen. Unschwer ist zu erkennen, dass es einige Nonnen sind, die zur seelichen Beteuung von Kranken in die Klinik gekommen sind. Es sind aber auch viele Patienten, die im Zwiegespräch mit Gott hier auf den Bänken der kleinen Kapelle verweilen . Vielleich auch ein guter Weg, in dieser doch so schweren Zeit, sich an die Wurzeln des christlichen Glaubens zu erinnern . Vielleicht um einiges besser, als Corona-Partys zu feiern. Heute sind mir die Fäden gezogen worden. Bis auf ein ca 30cm langer Reissverschluss der als Narbe zu sehen ist, schein alles gut verheilt zu sein . Die Ärtze und Schwestern haben gute Arbeit geleisten, nun bin ich ein Fall für die Krankengymnastik bzw Rehea . Hier hoffe ich nun, dass sie auf Grund der Situation überhaupt zustande kommt . Der soziale Dienst des Krankenhaus, der diese Behandlung beantragt hat und auch schon eine Genehmigung erhalten hat, kann mir im Augenblick nicht sagen ob ich sie überhaupt antreten kann. Viele solcher Rehakliniken haben ihre Tore geschlossen oder sollen umfunktioniert werdeden und Corona-Patienten aufnehmen. Ich hoffe das ich dieses für mich so wichtige Anschlussheilverfahren bekomme oder zumindest einen gleichwertigen Ersatz, der meine Beweglichkeit sichert.

Liebe Grüße an euch liebe Freund, ihr wart für mich eine wichtige Stütze, habt mir Mut gemacht und Zuspruch gegeben . Vielen Dank euer Vogelknipser Werner

32 Kommentare zu „Ein ungewohntes Bild“

  1. Kann ich mir so gut vorstellen, lieber Werner, wie sehr du dich auf Zuhause freust! Das ist ja wirklich einsam dort alles, wenn auch aus verständlichen Gründen. Und das ist gut, daß deine Frau diese Behandlungsmöglichkeit gefunden hat, toll!
    Ach, Werner, so lieben Dank für die lieben und tröstlichen Worte für meine Mimi, sie hat geblinzelt, als ich ihr das vorgelesen habe, das heißt: Sie mag dich!
    Paß weiter gut auf dich auf, halte Abstand, gute Besserung weiterhin und ganz liebe Grüße
    Monika.

    Liken

  2. Ich freue mich auf Zuhause ,denn im Krankenhaus ist mein Bewegungsradius jetzt schon recht eingeschränkt . Sonst konnte man mit dem Rolli über die langen Flure rollern, von einer Station zur andern . Auch meinen liebgewonnenen Zimmerkollegen mit dem ich nach der ersten OP zusammen lag, derauch immer noch im Krankenhaus ist, darf ich auch nicht mehr besuchen. Er liegt zwar auf der gleichen Etage, es ist aber eine andere Station 4a bzw 4b . Diese beiden Stationen sind nun mit Türen die verschlossen sind voneinander getrennt. Meine Frau hat nun für mich eine Behandlungsmöglichkeit gefunden, die ich solange nutzen kann bis ein Rehaplatz gefunden ist. Ich werde mich wieder mit dir per Mail in Verbindung setzen . Bis dahin bleib gesund halte Abstand und pass auf dich auf.
    Für Mimi : Meine kleine Freundin ich bin gedanklich bei dir , du hast dein liebes Frauchen an deiner Seite. Sie wird dich trösten und ihre Hände werden dir Nähe geben . Du bist in guten Händen . Ich weiß das deine Krankheit nicht mehr viel besser wird , ich wünsche dir dennoch eine gute Zeit.
    Bleib stark alles liebe Werner der Vogelknipser

    Gefällt 1 Person

  3. Ich freu mich für dich, daß du die Fäden raus hast und das ganze erfolgreich war, das ist eine gute Nachricht, lieber Werner! Nun hoffe ich natürlich auch sehr mit dir mit, daß es mit der anschließenden Reha läuft, damit du auch wieder richtig auf die Beine kommen kannst, ganz, ganz fest Daumendrück dafür!!!
    Es tut einfach gut in Zeiten von Not einen Zufluchtsort zu haben, da kann so eine Krankenhauskapelle wirklich gute Dienste leisten. Ich bedauere sehr, daß unsere vorösterlichen Frühschichten hier bei mir in der Kirchengemeinde auch abgesagt worden sind, verständlich und vernünftig, weil eben auch viele ältere daran teilnehmen. Dafür sind die Kirchen jetzt, entgegen sonstiger Gewohnheit, an ca. 2 Stunden am Tag geöffnet.
    Weiterhin alles Liebe und Gute für dich, paß auf dich auf, bleib vom Virus verschont und beschützt, und wie gesagt, die Daumen sind fest gedrückt, daß für dich alles gut weiter läuft jetzt, liebe Grüße
    Monika.

    Liken

  4. Fein, lieber Werner, dass Deine Frau so fleißig in Deinem Sinne etwas organisieren konnte. Das freut mich sehr, kannst Du doch so zuversichtlich Deiner weiteren Genesung entgegensehen.
    Nochmals liebe Grüße von der Silberdistel

    Liken

  5. Meine Frau war in Verbindung mit meinem Hausarzt richtig fleißig und hat inzwischen eine Art Notfallreha organisiert. Eine örtlich Praxis wird zu mir ins Haus kommen und mich dort behandeln bis ich einen geeigneten Rehaplatz bekomme. Vielen Dank für deine Wünsche liebe Silberdistel .

    Gefällt 2 Personen

  6. Liebe Ruth erst mal ganz vielen Dank für die viele netten Zeilen, die du mir immer wieder geschrieben hast . Es warn wichtige Aufmunterungen, die mir sehr geholfen haben. Meine Frau hat inzwischen mit meinem Hausarzt ein Notplan organisiert der meine Beweglichkeit sichert . Ich kann nun in ruhe abwarten bis ein geegneter Platz frei wir.
    Vielen Dank liebe Ruth Gruß Werner

    Liken

  7. Moni, meine Frau hat mit dem Hausarzt einen Notplan organisiert. Der sichert erst ma,l dass ich wenigsten die gleiche Behandlung wie im Krankenhaus bekomme, wenn nicht sogar etwas mehr . Das sichert erst mal meine Beweglichkeit. Moni ich danke dir sehr für deine Wünsche, die wie auch die vielen andere für meine moralische Unterstützung sehr wichtig waren.
    LG Werner

    Gefällt 1 Person

  8. Lieber Werner,
    das sind ja gute Nachrichten. Meine Daumen sind gedrückt, dass du die Reha machen kannst. Viellcicht nicht gleich, aber sicher so schnell wie möglich.
    Liebe Grüße und alles Gute weiterhin
    herzlichst moni

    Liken

  9. Ich kann es versuchen zu organisieren . Meinen Standsicherheit ist nur mit dem Rollator gegeben . An freies Stehen, dazu noch Werkel klappt noch nicht . Aber ich kann die Nistkästen beobachten darauf freue ich mich schon . Nähe zu meier Familie wird sich nicht groß ändern , Enkel weiter nur per Video .

    Gefällt 1 Person

  10. Jetzt erst mal nach dem Wochenend das Krankenhaus verlassen und zurück ins häusliche Umfeld . Damit ist schon mal ein weiterer Schritt getan , der Rest wird dann auch noch kommen . Vielen Dank für deine Wünsche. Viele Grüße Werner.

    Liken

  11. Es ist auch nicht gestrichen worden . Es mangelt an einem geeigneten Platz. Inzwischen hat meine Frau geklärt, dass ich häusliche Behandlungen über eine örtliche Praxis bekomme kann . Mein Hausarzt erstellt die nötige Verordnung, mit dem Vermerk für eine häusliche Behandlung . So ist erst mal eine Behandlung gesichert, solange ich in eine Rehaklinik komme.

    Liken

  12. Reha im Sinne einer Nachbehandlung soll, soweit ich gelesen habe, nicht wegfallen, ich hoffe, dass dies immernoch zutrifft. Ich wünsche dir weiterhin gute Fortschritte.

    Liken

  13. Good news on the surgery Werner and I wish for you the chance to rehab and move forward. Times are indeed strange, but we will pull through. Allan

    Liken

  14. Hallo Werner,
    es freut mich, zu hören bzw. zu lesen, dass es dir den Umständen entsprechend gut geht.
    Und da hoffe ich doch, dass man die Reha-Behandlungen internen Patienten, v.a. solcher, die es wirklich nötig haben, so wie du, durchführen wird. Deine Geduld hat sich ja bisher belohnt.
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du recht bald wieder so richtig „auf die Beine“ kommst.
    Alle guten Wünsche begleiten dich und auch deine Familie.
    LG Ruth

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s