Unglaublich

Guten Morgen liebe Freunde , heute mal wieder ein Bericht aus dem Krankenhaus von mir. Dabei geht es weniger um meinen Gesundheitszustand, sondern mehr um eine Nachricht, bei der mir die Kinnlade nach unten gefallen ist . Wie ihr ja über meine Post wisst, stehe ich unentwegt über Internet mit der Aussenwelt in Verbindung. Es läuft aber auch das Radio bei mir den ganzen Tag und da bevorzug unser regionale Radiosender . Ich verfolge hier die lokalen Nachrichten, um zu wissen was in meiner Stadt passiert. Hier lief dann gestern Morgen die Nachricht die mir fast die Sprache verschlagen hat. Genau in dem Krankenhaus in dem ich liege, die Barbarakilinik, wurde eine Bestellung im Warenwert von 27000 Euro geklaut. Um sich auf die bevorstehenden Ereignisse vorzubereiten, hat das Haus Hygieneartikel geordert, die sie für diesen Fall dringend braucht. Dabei handelte es sich um mehrere Palettel Toilettelpapier und Co. Die Ware wurde am späten Nachmittag angeliefert.Weil es zu Staus gekommen ist, konnte sie nicht wie üblich angenommen werden und wurde nur in einer Halle abgestellt . Kurzum am nächsten Morgen war die gesamte Lieferung weg. Hier muß es sich doch um ein fungiertes Insiderwissen gehandelt haben, das auch eine gewisse logistische Anforderung stellt. Denn ich transpotier doch nicht mehrer Paletten Ware im Kofferraum ab. Schlagen sich die Leute jetzt nicht nur bei Aldi und Co um dieses begehrte Papier, das mittlerweile den Wert einer hochdotierten Aktie ( nach dem Denken einiger Leute ) erreicht hat. Hat das Klopapier nun auch schon das organisierte Verbrechen erreicht und gibt es am Ende eine Klopapier-Mafia????? Dafür hat euer Vogelknipser nun kein Verständnis mehr und schüttel nur noch mit dem Kopf.

Bleibt gesund ihr Lieben und passt auf euch auf, Werner der Vogelknipser . Oder Werner der Krankenhausreporter von der Coronafront 🙂