Ausgesperrt

Hallo ihr Lieben , seit gestern 16:30 Uhr sind wir nun ausgesperrt . Der eine Besucher pro Person und Tag, der noch ins Krankenhaus durfte, muß jetzt auch noch draußen bleiben. Somit sind wir von der Aussenwelt abgeschnitten. Für mich ist diese Situation ertragbar. Ich suche den Weg nach draußen via Internet , unterhalte mich mit meinen Lieben über Whats App. Kann sie über Videoübertragung sehen und freue mich auf eure Berichte und Bilder. Mir tun nur diese armen trostsuchenden Menschen leid ,die weitaus schlimmere Krankheiten zu ertragen haben als ich. Die auf ihre Angehörigen warten, die sie auch in ihrer Situation brauchen. Ich liege auf der Neurochirugie, eine der wenigen in meiner Region. Hierher kommen Leute aus einem weiten Umfeld, denen Tumore aus Kopf und Rücken entnommen werden . Auf meinem Dreierzimmer liegen gleich zwei Patienten mit solchen Operationen. Da ich jetzt wieder sitzen kann , habe ich mit Hilfe eines Rollstuhl eine gewisse Bewegungsfreiheit . Die Flure sind wie leergefegt, bis auf einige Schwestern, mal ein Arzt oder eine Pysiotherapeutin ist hier nichts mehr los . Alles ist mit Gesichtsmasken und Handschuhen bekleidet . Die Frauen vom Reinigungsdienst die nur morgens kommen, wirken in ihrem Outfit wie Personen aus einem Endzeitfilm. Gestern Abend konnte ich über das Fenster beobachten , wie einige Militärfahrzeuge anrückten und Soldaten jede Menge Kisten ins Haus getragen haben . Eine Zeit die ich so noch nie erlebt habe und von der ich möchte das sie bald ein Ende findet. Ihr Lieben passt auf euch auf und bleibt gesund . Euer Vogelknipser Werner.

69 Kommentare zu „Ausgesperrt“

  1. The situation is now worrying. There are many people here who have the same problems. Since it is a Christian hospital, nuns from the nearby monastery are already being used to support these mental problems. A situation that I have never experienced

    Gefällt 1 Person

  2. Ich behaupte mittlerweile wir befinden uns in einem Krieg .. Es fallen zwar keine Schüsse , ein Feindbild gibt es aber trotzdem . Tja und hamster tun die Leute auch, zumindest was das Klopapier angeht . Brigitte bleib gesund und pass auf dich und Buddylein auf . Ich hoffe das die euch nicht auch noch einsperren, so wie mich. Ihr müsstet dann ja auf eure geliebten Spaziergänge verzichten .
    LG Werner

    Liken

  3. Ich würde gerne mal so richtig laut fluchen, aber Buddylein würde sich erschrecken *zwink*
    Hoffentlich behalten wir unseren Humor wenn diese schreckliche Zeit so lange dauert wie inzwischen gesagt wird.
    Aber Hauptsache wir bleiben gesund und du wirst gesund!
    Toi toi toi und liebe Grüße
    Brigitte

    Liken

  4. Klaus ich freue mich auf jeden Beitrag und jedes Foto . Erst wenn du dich in solch einer Situation befindest , bemerkst du wie dir solche Netzwerke helfen können.
    Einen lieben Gruß aus dem Geisterhaus (Krankenhaus ) Werner

    Liken

  5. Mijn constante metgezellen zijn moed en hoop. Ik hou van de natuur en wil teruggaan en ik zal er met een sterke wil voor vechten.
    Bedankt voor je wensen. Ik was erg blij, de aanmoediging van veel lezers helpt me enorm. Ik weet dat ik niet alleen ben.
    Groeten Werner

    Liken

  6. Liebe Tanja , meine persönliche Situation wird immer überschaubarer . Wenn die Fäden gezogen sind und alles gut verheilt ist das ich hier raus kann . Es ist ja mehr die Sache von Physiotherapeuten als von Årzten was jetzt bei mir zu machen ist. Liebe Grüße Werner.

    Gefällt 1 Person

  7. Es ist weniger Humor sonder viel neue Lebensfreude und eine Menge Zweckoptimismus der in mir steckt .Ich muß trotz der angespannten Lage für mich das beste daraus zu machen . Bin gespannt wie lange ich nach dem Ziehen der Fäden noch hier bleiben muß. Im Augenblick wird ja alles endlassen was einigermaßen fit ist. Es ist ja jetzt mehr eine Sache der Reha die bei mir zu machen ist. Es kommt zwar täglich eine Pysiotherapeutin zu mir ,das aber nur für max 20 Minuten . Das reicht bei weiten nicht aus , ich arbeite daher sehr viel selbst mit mir. Ich bin gespannt wie das nun weiter läuft, denn ohne eine vernünftige Anschlussbehantlung laufe ich Gefahr nie mehr vernünftig laufen zu können. Was ist mit deiner Mimi ? Ich werde dir mal wieder eine Mail schreiben . Ich wünsche die einen schönen Tag genieße das schöne Wetter und bleib Gesund.
    Liebe Grüße Werner.

    Liken

  8. Ich bewundere deine Einstellung und deinen Humor, lieber Werner, das ist wahrlich keine leichte Situation für dich und für alle, die dort mit dir eingesperrt sind, für dich ist es natürlich gut, daß du Außenkontakte via Internet hast, so fühlt man sich doch nicht so alleine! Die Menschen, die dort so sehnsüchtig auf ihre Angehörigen warten, die nicht kommen dürfen, tun mir auch unendlich leid, in einer schlimmen Krankheit braucht man doch Trost und Unterstützung, ich stell mir das echt so schlimm vor! Wie gut, daß du derzeit zumindest mit dem Rollstuhl wieder mobiler bist!!! So eine Zeit haben wir wirklich alle noch nicht erlebt, ich hoffe so sehr, daß sie bald ein Ende findet!
    Paß du bitte auch auf dich auf, und ich drück dir fest die Daumen, daß du bald raus kommst, alles Liebe und Gute für dich und gute Fortschritte bei deiner Genesung, ich schick dir ganz liebe Grüße
    Monika.

    Liken

  9. Vielen Dank Dieter. Mehr Sorge als der Aufenthalt, bereitet mir die eventuell ausfallende Reha, die ich eigentlich dringend brauche. Ich hoffe das der Sozialedienst des Krankenhaus und die Krankenkasse eine Lösung finden werden.
    Bleib Gesund , Gruß Werner.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s