Karl-Heinz und die Spatzen

Ein kleiner Zwischenstopp, auf unserer Tour in den Norden, führte uns auf einen Campingplatz an der Weser. Hier traf ich  Karl-Heinz, der seinen Wohnsitz ganzjährig auf einem Campingplatz hat. Bei einem Gespräch erzählte mir der Rentner, dass er früher auch mit seinem Wohnmobil gereist wäre. Heute ist sein Mobil abgemeldet und steht fest auf dem Campingplatz. Im laufe der Jahre hat er um sein Camping-Zuhause ein kleines Paradies entstehen lassen. Die eins öde Parzelle, ist heute eine blühende Oase. Bei meinem Besuch war der rüstige Rentner damit beschäftigt, seine Anpflanzungen  insektenfreundlicher zu gestallten . Karl-Heinz ist ein sehr naturverbundener Mensch, seine große Leidenschaft sind sie Vögel, um die er sich liebevoll kümmert. Als er vor dreizehn Jahren den Platz übernommen hat , waren dort kaum Vögel zu sehen. Durch intensieve Fütterung und anlegen von Nistgelegenheiten, ist hier ein wahres Vogelparadies entstanden. Seine Brutkästen reichen kaum noch aus, sie sind von verschiedensten Vogelarten ständig belegt . Dazu zählen Meisen, Haus und Feldsperlig, Rotschwanz aber auch der Star.   Hier soll zeitnah nachgelegt werden, nicht nur als Nistgelegenheit. Diese Kisten  sollen in der kalte Jahreszeit auch als Schlafplätze dienen. Im Winter zählt der Rentner viele verschiedene Vogelarten an seinen Futterstellen .   Ein wunderschönen Platz, den Karl-Heinz hier am Ufer der Weser für sich, seine Frau und die Vögel geschaffen hat. Dort wo andere Menschen Urlaub machen, ist der Rentner mit seiner Frau zuhause.

%d Bloggern gefällt das: