Ungemütlich wird`s.

Eine Erkenntnis, die auch der Graureiher zu spüren bekommt. Es wirkt beinahe so, als wenn er schon seinen dicken Wintermantel aus dem Klei-derschrank geholt hätte . Mit hochgeschlagenem Kragen, steht er fröstelnd im bunten Laub. Denkt er vielleicht darüber nach, dass es doch besser gewesen wäre, mit den Störchen in den Süden zu fliegen. Wer weiß das schon……?

                                     Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.

35 Kommentare zu „Ungemütlich wird`s.“

  1. So kauernd geben sie ein fast trauriges Bild ab. Die Fotos sind dir gut gelungen und er saß ja auch ganz brav Modell. Gruß Christel

    Liken

  2. Mich freut es immer, wenn mir solche Schnappschüsse gelingen . In solch einer
    Situation sieht man den Reiher recht selten.Das er dann auch noch sitzen bleibt
    und nicht davon fliegt, war für mich schon sehr glücklich. So gelingen dann schon
    mal solche Fotos. Jetzt wird es die nächsten Tage ungemütlich,kein Wetter um
    Fotos zu machen. Da bleibe ich schön in meinen vier Wände und genieße die kommende
    Adventzeit.
    Vielen Dank für dein netten Kommentar.
    LG Werner

    Gefällt 1 Person

  3. Oooch, den möchte man jetzt am liebsten in den Arm nehmen und wärmen, den Graureiher, so mitleiderregend steht er da, lach! Dein Vergleich ist herrlich, Werner, sieht echt aus, als hätte er sich den Wintermantel aus dem Schrank geholt und den Kragen hochgeschlagen, köstlich! Und das er eventuell darüber nachsinnt, ob er nicht doch auch besser mit den Störchen in den Süden gezogen wäre, erscheint mir irgendwie logisch, hihihi!
    Die Bilder sind klasse, liebe Grüße
    Monika.

    Liken

  4. Ich habe solch eine Situation, vor drei Jahren das erste mal seit
    langer Zeit in unserer Region beobachten können. Alle Gewässer langen
    unter einer geschlossenen Eisdecke. Die Böden war hart gefroren,oft konnte
    man Reiher beobachten, die eine Stunde und länger regungslos vor einem Mauseloch standen.
    Eine mühselige Art um an eine Maus zu kommen ,oft waren ihre Zugriffe auch ohne
    Erfolg.
    Vielen Dank für dein Kommentar.
    LG Werner

    Gefällt 1 Person

  5. Aber diese Voegel schauen eigentlich immer ein bisschen griesgraemig in die Gegend!
    Hoffen wir mal, dass nicht alle Gewaesser zufrieren werden, und wenn dann hoffentlich nicht fuer allzu lange!
    Viele Gruesse
    Christa

    Liken

  6. Bei uns sind die Grauen das ganze Jahr über recht häufig zu beobachten.
    In der klaten Jahreszeit, kommen dann sie Silbernen als Wintergäste dazu.
    Diese kommen recht häufig aus Polen zu uns,die uns aber meisten im Frühjahr
    wieder verlassen.
    Vielen Dank für dein Kommentar liebe Birgit, mich freut es, wenn dir meine
    Fotos gefallen.
    Gruß Werner

    Gefällt 1 Person

  7. If the water is under a closed ice cover and the soil is frozen rock solid, these birds get problems
    Then it will be difficult for you, then you will hardly find anything to eat. Fish was always one of her favorite foods and you could spot her on the shores of lakes and rivers hunting.Today, they are more likely to be seen in meadows and fields where they track mice

    Gefällt 1 Person

  8. These herons are beautiful birds. We have the great blue heron here on Canada’s west coast. They are luckier than yours, I suppose, because the winters are not quite as harsh. Unangenehm (is that the right word?), but not quite as bitter cold.

    Liken

  9. Ja, Werner, wirklich schöne Fotos von einem imponierenden Vogel. Ich finde die so schön … aber welche Vögel finde ich nicht schön? Im Vildmose haben wir die auch. Ich freue mich immer, wenn ich einen sehe.

    Liken

  10. Vielen Dank liebe Hanne. Man muß sich jetzt noch keine Sorgen
    um diese Vögel machen. Obwohl er auf dem Foto schon sehr mitleid-
    erregend aussah, kommt er jetzt noch sehr gut klar. Erst wenn alle
    Gewässer eine geschlossene Eisdecke haben und die Böden steinhart
    gefroren sind bekommt der Reiher Probleme.
    Liebe Grüße und einen schönenTag wünscht dir,
    Der Werner.

    Gefällt 1 Person

  11. Ich mag diese Vögel,ich bleibe immer wieder stehen, wenn ich welche entdecke.
    Obwohl ich schon so viele ReiherFotos habe, werden immer noch welche gemacht.
    Vielen Dank liebe Moni für Lob und Kommentar.
    Dir einen schönen Tag.
    LG Werner

    Gefällt 1 Person

  12. Sehr ungemütlich ist es bereits und kann diesem interessanten Vogel sehr gut nachempfinden, lieber Werner. Tolle Aufnahmen.
    Liebe Grüße von Hanne

    Liken

  13. Sicherlich haben sie keine Probleme mit Wasser . Was ihnen arge Probleme
    bereitet,ist wenn alle Gewässer und die Böden steinhart gefroren sind .
    Keine Maus mehr den Kopf aus ihrem Loch steckt und von ihren Vorräten lebt.
    Dann beginnen für die Reiher harte Zeiten.
    Vielen Dank für dein Kommentar liebe Ruth.
    LG Werner

    Liken

  14. Wunderschöne Fotos, lieber Werner,
    vor allem das Portraitfoto ist einfach Klasse.
    Diese Vögel strahlen immer so etwas stoisches aus, gell.
    Liebe Mittwochsgrüße
    moni

    Liken

  15. Ja, das scheinen auch die Tiere zu spüren; doch zum Glück sind sie Wasser gewohnt, sowohl von unten als auch von oben, bis auf die Haut nass werden sie nicht.
    Deine Fotos sind wieder super und sehr ansprechend.
    LG Ruth

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s