Woher stammen und wohin fliegen sie.

Eine Frage die nicht nur mich, sondern auch die Wissenschschaft seit vielen Jahren beschäftigt. Über die Bedeutung von Beringungen und dessen Nutzen, habe ich in einem früheren Beitrag bereits geschrieben.  Wenn ich große Vogelgruppen entdecke, geht mein Griff gleich zum Fernglas. Die Chance in solch großen Ansammlungen, Vögel mit Ringen oder auch Hals- krausen zu entdecken, ist dort deutlich größer. Ein besonders guter Ort für solche Ringfunde, ist der Deich von Westkapelle. Viele Möwenarten, Aust-ernfischer, Limikolen und Seeschwalben mit Ringen, habe ich auf dem Deich schon beobachten können.  Dort traf ich auch meinen alten Facebook Freund Joop, der unweit des Deiches sein Zuhause hat. Wenigstens zwei mal in der Woche, zieht es Joop auf den Deich. Das Beobachten von Möwen und das Suchen nach Ringen, ist seine großen Leidenschaft. Ein Hobby das eine gewisse Erfahrung braucht, denn das Bestimmen von Möwen ist nicht einfach. Im Gegensatz zu andern Vogelarten, tragen diese Vögel je nach Alter, ein andere Federkleider . So kann ein und die gleiche Möwenart, fünf und noch mehr verschiedene Federkleider tragen. Ihr Aussehen ist dadurch immer wieder ganz anders und schwieriger zu bestimmen . Joop nutzt eine App (BirdRing), um seine Ringfunde zu melden . Meine Ringmeldungen schicke ich an eine der drei deutschen Beringungszentralen.(Helgoland,Hiddensee oder Radolfzell ). Oft dauert es sehr lange bis ich eine Rückmeldung des Fundes bekomme, häufig bekomme ich auch gar keine Antwort. Anders ist es bei Joop, er tippt seinen neuen Fund  gleich vor Ort in die App ein. Via GPS ist gleich der Fundort zu erkennen, unmittelbar bekommt er eine Meldung, (wenn es von anderen Beobachtern schon einen Eintrag gab) wann und wo der Vogel beringt wurde und er zeigt sein Bewe-gungeprofil an. Ich habe mir diese App auch gleich auf mein Handy geladen. So ist für mich die Artenbestimmung von Möwen viel einfacher geworden. An Hand der Ringnummer sehe ich gleich um welche Art es sich handelt. (Wenn es schon einen Eintrag für diese Möwe gibt) Wer sich  für diese App interesseirt, kann am Ende des Beitrags sehen, wo man sie findet. Es sind dort viele  Vogelarten zu finde , die man in diese App einpflegen kann.  Jopp betreibt selbst auch einen Blog, zum Thema Naturbeobachtungen. Er wird sich sicherlich darüber freuen, wenn ihr seine Seite besucht und ein Kom-mentar hinterlasst würdet. Den Link für Joops Blog findet ihr am Ende meines Beitrags.

                  An diese Stelle noch mal ein Dank an Joop für seine Hilfe.

                                                        Ringfunde  Möwen

                                                     Ringfunde Austernfischer

Die Daten zu den Austernfischer fehlen mir noch, ich werde sie nachtragen sobald ich sie habe.

                                      Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken

Hier der Blog von Joop: draverblog.wordpress.com (makieren und anklicken)

App für die Beringungen, findet ihr im  Playstore unter „BirdRing„.