Bei den Kiebitzen Teil 2

                                   Hier einige kommentarlose Flugfotos

                                  Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken

Werbeanzeigen

20 Kommentare zu „Bei den Kiebitzen Teil 2“

  1. Ich bekomme ihn leider bei mir nicht zu sehen ,ich hätte liebend gern Fotos von den Nestflüchtern gemacht.
    Dazu gab es aber keine Chance. Liegt wohl aber auch daran, dass ihr Nestlingskleid sehr gute Tarnung biete
    und sie kaum zu erkennen sind. Vielen Dank für dein lobenden Kommentar.
    Gruß Werner

    Gefällt 1 Person

  2. Es hat einfach nur Spaß gemacht, diesen Vögeln bei ihren akrobatischen Balzflügen zuzusehen . Das dir diese Fotos dann gut gefallen, erfreut mich erneut.
    Du hattest mir zu beiden Beiträgen von den Kiebitzen Kommentare geschreiebn,wo der aus dem ersten Teil geblieben ist ,keine Ahnung. Dazu möchte ich aber
    doch einen Satz schreiben. Wenn diese Gelegeverluste, aus der Gesetzgebung der Natur geschuldet sind, so ist das eine Verlust von Leben und Sterben, eine normales
    Vorkommen in der Natur . Leider ist für solche Verluste aber häufig der Mensch verantwortlich. Das hat dazu geführt, dass der Kiebitz ganz oben auf der Liste
    der bedrohten Vogelarten steht. Einer der die größte Verantwortung für den Niedergang der Kiebitze trägt, ist die Agraindustrie und die Bayer AG mit ihren Ackergift
    Glyphosat. Daher meine Frage: “ Wie Lange können wir diesen Blazflügen der Kiebitze noch folgen“??????

    Gefällt mir

  3. Ich habe es mir gedacht, weil du es geschrieben hast, dass du zum Kaiserstuhl wolltest. Ich wünsche dir
    viele tolle Fotos von den Bienenfressern und vielleicht auch mal eine schöne Echse.
    Bis dahin alles Gute wünschet dir der
    Werner.

    Gefällt mir

  4. Werner, danke für diesen Bericht und die tollen Fotos. Ob die Hundebesitzer dies mit Freude lesen und sich daran halten werden, bezweifle ich – „die lieben Hundchen wollen doch nur spielen“.
    LG Ruth
    PS ich kann z.Z. kaum Berichte lesen und Kommentare schreiben, da wir im Südschwarzwald sind und das Internet nur sporadisch funktioniert.

    Gefällt mir

  5. Ich habe Stunden damit verbracht, diesen eleganten Fliegern zuzusehen. Das hat L.da Vinci wohl auch getan. Er hat wohl schon vor vielen Jahrener erkannt, solche Flugbilder wird eine Flugmaschiene nie erreichen . Vielen Dank für dein lobenden Kommentar.

    Gefällt mir

  6. Die Fotos mit dem offenem Schnabel stammen zum großen Tei aus den Attacken, die die Kiebitze gegen mich geflogen sind . Vielen Dank für dein Lob . Gruß Werner.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s