Alle Vögel sind schon da

Es sind zwar noch nicht alle Singvögel aus ihrem Winterquatier zurück, so wie es in dem alten Kinderlied klingt. Es sind aber schon einige, die sich mit ihrem  Gesang auch deutlich zu erkennen geben. Von Tag zu Tag werden es mehr Vögel, deren Stimmen wir  hören können. Oft ist es der kräftige Gesang des Buchfink, der mit seinem Balzgesang um die Gunst eines Weibchen wirbt.  Bei genauem Hinhören, können wir auch schon die leisen und zarten Töne der Blaumeise erkennen. Das Rotkehlchen ist ein fleißiger Sänger, dessen Melodien oft kein Ende nehmen wollen . Um das  leise Singen des Zaumkönig zu erkennen, verlangt es schon etwas mehr Aufmerksamkeit. Wobei die lauten Töne der Amsel, vom Dach eines Hause kaum zu überhören sind.  Wer es mag, kann sich jetzt in den Garten setzen, um dem Gesang der Vögel zu lauschen. Eine Bank in einer  Parkanlage, ist auch ein guter Ort um den Vögel bei ihrem Gesang zu zuhören. Ich persönlich bevorzuge die Stille eines Friedhofs. Hier sorgen  alte Baum- bestände und  dichtes Strauchwerk, für eine abwechslungsreiche Vogelwelt…..

 

                               Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken

49 Kommentare zu „Alle Vögel sind schon da“

  1. Das ist es worüber wir schon einmal geschrieben haben , die Stille von Friedhöfen . Hier ist es besonders gut den Vögel zu lauschen und die Vielfalt ist groß. Ich staune immer wieder, dass es doch viele Menschen mit gleichen Gemeinsamkeiten gibt . In deinem letzten Beitrag konnte ich lesen, dass du gerne Blues hörst . Ich liebe Blues und besuche viele Konzerte .mit dieser Musik.

    Liken

  2. Diese Zeit muß man nutzen, jetzt haben wir die besten Lichtverhältnisse . Zudem ist jetzt auch sehr viel zu beobachetn. Die Bäume und Sträucher sind noch nicht so stark belaubt , dass man jetzt auch singende Vögel leichter finden kann. Dir ein beobachtungsreiches und schönes sonniges Wochenende. LG Werner

    Gefällt 1 Person

  3. Mit jedem Tag werden es mehr und immer mehr Melodien erfreuen uns. Für mich ist diese Zeit
    Genuss purund bin jetzt auch viel draußen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende .LG werner

    Gefällt 1 Person

  4. Vielen Dank. Ich bin immer wieder überrascht, wenn ich wieder neue Gesänge auf dem Friedhof hören kann . So war es erst gestern, als ich den Grauschnäpper dort erkennen konnte . Nie zuvor konnte ich diese Art dort beobachten bzw hören. LG und ein feines Wochenende. Werner.

    Gefällt 1 Person

  5. Und alle haben ihren Schnabel weit offen… Super Bilder! Der Friedhof ist auch einer meiner Lieblingsorte, v. a. wenn man dem Trubel der Stadt entfliehen möchte.

    Liken

  6. Immer wieder so schön, die Frühlingskonzerte von unseren gefiederten Freunden, schön hast du sie alle vorgestellt!
    Die Amsel macht sich noch rar in diesem Frühjahr mit ihrem Gesang, aber der Zaunkönig ist schon belauscht worden, und die Meisen machen den Chor beim Konzert, bei dem hier auch ein Rotkehlchen dabei ist.
    Danke für den schönen Eintrag, liebe Grüße
    Monika.

    Liken

  7. Fantastische Bilder! Früher bin ich oft sehr, sehr zeitig (wegen Schmerzen) in den Garten gegangen und habe den Vögeln zugehört. Das ist wie Meditation pur.

    Liken

  8. Danke für deine Informationen, es ist gut möglich, dass ich ihn hier im Naturschutzgebiet schon hörte, aber nicht zuordnen konnte.

    Nochmals grüßt
    Syntaxia

    Liken

  9. Das finde ich toll! Dann finde ich sicherlich noch mehr alte Bekannte wieder. Es ist nicht immer so einfach, Vögel im Internet zu finden, wenn man sie nur beschreiben kann, aber nicht weiss, zu welcher grösseren Gruppe sie gehören.

    Liken

  10. Jetzt ist die schönste und beste Zeit sie zu beobachten. Jetzt werben die
    Vogelmännchen mit ihrem Balzgesang, um die Gunst eines Weibchen. Wobei andere
    schon mit Nistmaterial im Schnabel umher fliegen.
    Liebe Grüße Werner

    Liken

  11. Ich höre ihnen gern zu und bin immer auf neue überrasch, wie Vielfältig der Gesang der
    Vögel ist, wenn man ihnen mal Abseits vom Lärm zuhört.
    Dir einen schönen Tag LG Werner

    Gefällt 1 Person

  12. Der Gelbspötter macht es einem nicht einfach, ihn am Gesang zu erkennen. Auch das Sichten
    ist nicht ganz so einfach. Ich habe lange gebraucht, ihn in einem dichten Gebüsch zu sichten.
    Sein Gesang konnte ich deutlich hören, obwohl ich gedacht habe, in dem Buschwerk sitzen zig Vögel.
    Seinen Namen trägt der Vogel nicht ohne Grund ,er verspottet andere Vögel mit seinem Gesang .Da-
    bei ist seine Melodienvielfalt recht groß. Sie reicht vom Rotkehlchen bis zur Mönchsgrasmücke, aber
    auch verschiedene Klingeltöne eines Handy gehören zu seinem Repertoire. Von daher, ist man häufig im
    Glauben, man hat es mit einer Vielzahl von Vögeln zutun.

    Liebe Grüß
    Werner

    Liken

  13. Das freut mich besonders, dass du meinen Beitrag auch zur Bestimmung nutzen konntest.
    Ich glaube ich werde demnächst,häufiger Vögel als Porträt mit der passenden Beschreibung
    vorstellen. Das gibt mir dann die Möglichkeit, doch detaillierter auf Art und Beschreibung
    ein zugehen. LG Werner

    Gefällt 1 Person

  14. Eine tolle Auswahl in Bildern! Bei neun Vögeln kann ich sagen, sie schon gehört oder fotografiert zu haben, die restlichen gehören noch auf die Wunschliste!

    Beste Grüße,
    Syntaxia

    Liken

  15. Wunderbar, was du da wieder eingefangen hast!
    Und weisst du was? Endlich habe ich ein Bild von dem Vogel gesehen, der neulich an unserem Futterplatz war und den ich vorher noch nie gesehen habe: eine Heckenbraunelle. Ich habe im Internet unter „Drosseln“ gesucht, weil ich fand, dass der Vogel von der Form und vom Schnabel her dazu passen könnte, aber nicht das richtige gefunden. So einer war es, mit der graublauen Kopfzeichnung und dem fast schon gestreiften Federkleid.

    Liken

  16. Lieber Werner,
    so viele wunderschöne Vögel und jeder Piepmatz hat seine eigene Melodie.
    Immer wieder schön, den verschiedenen Tönen zu lauschen.
    Schönen Donnerstag und lieben Gruß
    moni

    Liken

  17. Das ist ja schön, lieber Werner! Freue mich auch täglich über wieder munteres Gezwitscher unserer gefiederten Freunde als Weckdienst und auch darüber, wie sie nun eifeig ihre Nester bei uns im Garten bauen.🙂
    Liebe Grüße von Hanne

    Liken

  18. Vielen Dank . Ich sehe es genau so und nehme mir immer wieder die Zeit, um den Vögeln zu lauschen. Da ich mir bei einigen Vogelstimmen nicht immer ganz sicher bei, begleitet mich ein Vogelstimmenerkenner. Oft bin ich überrascht, was da grad in meiner Region pfeift.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s