Enten der Somme

Mein heutiger Beitrag, führt noch einmal an den Anfang unserer Normaniereise zurück,  an die Auen der Somme. Durch einen Naturfilm, der beim TV Sender Servus ausgestrahlt wurde, bin ich auf diese Region aufmerksam geworden. Er trug den Titel „Wildes Frankreich“ und zeigte die Somme mit ihren  1000 Teichen.  Zwischen den Städten Amien und Abbeville erstrecken sich, wie an einer Perlenkette aufgereiht, Teich an Teich. In der Hauptschache, besteht dieses Gebiet aber aus Sumpf, Überschwemmungsareale und Auenwälder der Somme. In den städtischen Bereichen werden dieses Teiche  sehr stark besucht , häufig trifft man hier auf Angler und Kanufahrer. Es gibt aber auch ruhige Zonen, die aber meistens nur mit dem Boot zu erreichen sind. So machten wir uns auf den Weg und erkundeten das, was wir zu Fuss erreichen konnten. An einer abgelegenen Stelle, entdeckten wir einen Holzpfad der zu einer  Beobachtungshütte führte , die direkt an einem Teich lag. Das Gewässer wurde von eine sehr großen Entenschar besucht. Der erste Blick durchs Fernglas zeigte mir gleich, da waren Vögel dabei, die ich nicht kannt.  Wir richteten uns darauf ein, etwas länger zu bleiben. Ich konnte Entenvögel ausmachen, die deutlich kleier waren als zB eine Stockente.  Sie entsprachen eher er Größe einer Krickente, ( Körpergröße etwa 35cm Flügelspannweite 60cm) die bei mir daheim heimisch ist. Einige der Enten konnte ich später per Internet und Sachbüchern bestimmen.  Der größte Teil von den beobachteten Vögeln,ist mir bis heute unbekannt.

 

                           Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken

30 Kommentare zu „Enten der Somme“

  1. Wir werden in diesem Jahr in Saint Malo einsteigen und die Küste entlang bis Bordeaux fahren. Wollen dann den Parca naturel règional des Landes de Gascogne besuchen. Wohl eines der schönsten NSG Europas. Bilder der Normandie findest du auf meinem Blog.

    Gefällt mir

  2. Die Fotos eines „Vogelknipsers“, sind ja oft nicht so abwechselungsreich wie die eines Landschaftstotografen. Da freut man sich
    natürlich besonders, wenn anderen die Bilder besonders gut gefallen.Vielen Dank für dein Kommemntar.
    LG Werner

    Gefällt mir

  3. Das wusste ich nicht, dass es Hybriden gibt. Sie sind wunderschön und meisterlich fotografiert! Gratuliere 👍🏼

    Gefällt mir

  4. Oh, da wünsch ich dir auch erst mal gute Besserung, lieber Werner!
    Welch eine Vielzahl an Enten, erstaunlich, wie viele Arten es da gibt, und du hast sie toll fotografiert!
    Eine gute neue Woche wünsche ich dir, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt mir

  5. Tolle Bilder! Interessant, dass jemand in den Kommentaren „crossbreeding“ erwähnt, denn der Gedanke kam mir auch, als ich die Fotos sah. Besonders interessant finde ich die Ente mit dem rostfarbenen Hals und Kopf. Ich wusste nicht, dass Enten gerne „cross breeden“; an denen sollten wir uns mal ein Beispiel nehmen … 😉

    Gefällt 1 Person

  6. Es ist auch für Leute die sich etwas mehr mit Enten beschäftigen nicht immer einfach. Denn grad bei diesen Entenvögel kommt es häufig zu Vermischungen der Rassen . So das man nicht mehr genau weiß, wer da mit wen verbandelt war. Auch auf meinen Fotos sind solche Hybriden abgebildet.

    Gefällt mir

  7. Hallo Dieter, Hybriden ist immer ein schwieriges Thema, weil man nie genau weiß wer sich da mit wen zusammengetan hat. Es gibt zwei Dinge die mich etwas irritiert haben. Es war die Größe der Enten, sie waren recht klein ,etwa die Proportionen einer Krickente. Was mich weiter gewundert hat, dass einige der Vögel Züchterringe getragen haben, was auf eine Gefangenschaftsflucht schließen könnte.

    Gefällt 2 Personen

  8. Ich bin kein Experte und kann mich irren, aber einige von denen scheinen mir Hybriden zu sein. In der auf Foto 4 und 13 sehe ich einiges von der Pfeiffente drin.
    Ist aber auch egal, es sind tolle Fotos!

    Viele Grüße
    Dieter

    Gefällt 1 Person

  9. Vielen Dank Moni, es freut mich sehr das dir meine Entenfotos gefallen. Wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe, war der Start in die neue Woche alles andere als gut. Ich habe mir von der Berliner Demo, einen Magen und Darminfekt mitbebracht. Dir wünsche ich ein schöne Woche. LG Werner

    Gefällt 1 Person

  10. Lieber Werner,
    so viele herrliche Enten-Portraits! Jedes Federkleid ist anders, fein gezeichnet, bis ins Detail hinein perfekt von ‚Dir eingefangen. Danke♥
    Schönen Wochenstart
    moni

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s