Rückblick auf 2018 Teil 2

Stunde der Wintervögel…Stunde der Wintervögel…Stunde der Wintervögel

                                      Juli

16 Juli.2018

Karnemelkplaats ein kleiner Bauerhof, der wie auf einer Insel in mitten  eines Naturschutzgebiet liegt. (seht euch auch die Foto auf dem Link an) Eine Oase für Ruhesuchende, am Ortsrand von Callantsoog im Norden von Holland. Der einstige Milchviebertieb ist heute ein Ferienhof, mit einigen Gästezimmern und einem sehr kleinen Campingplatz  . Hier hat man die Möglichkeit, aus dem Liegestuhl heraus Vögel zu beobachten, die man sonst nicht so häufig beobachten kann. Mir hatten es die Rauchschwalben angetan, die in großer Anzahl unter dem Reeddach  des Bauernhauses genistet haben. Die hungerigen Jungvögel , warteten oft auf Ästen oder Zaundrähten auf die Rückkehr ihrer Eltern.

Mein Reisetipp: http://www.karnemelkplaats-callantsoog.nl

Wer seinen Urlaub einmal in der Abgeschiedenheit der Natur verleben möchte aber auch Stand und Meer sucht, sollte sich den Link ansehen. Da der Damping-platz nur wenige Plätze hat, ist rechtzeitiges Buchen für den Sommer nötig. Für Vogelbeobachter ist es im Frühjahr und Herbst ideal, da hier große Brut und Rastgebiete liegen.

                            August                                                                

8.August 2018 

Wenn ich schon mal im Norden von Holland bin, sind es nur wenige Kilometer bis zu meiner Lieblingsinsel Texel. Die Überfahrt mit der Fähre ist mitten in der Woche kein Problem,  zudem  auch günstiger als am Wochend. Zur Ferienzeiten kann das schon mal anders sein, hier kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Jetzt mußte nur noch die Frage mit dem Campingplatz geklärt werden . Ohne eine feste Buchung sollte man nicht auf die Insel fahren, da das Campen außerhalb von Campingplätzen in Holland  verboten ist . Hier lohnt es sich,  nach Bauercampingplätze  im Internet zu suchen. Ich hatte Glück , habe nach wenigen Anrufen einen kleinen Platz in direkter Nähe zum Naturgebiet „De Slufter “ gefunden. Eine Woche auf Texel, verbunden mit einem Besuch bei Freunden, war eine top Tour die sich wieder richtig geloht hat.

                                  September

12. September 2018 

Die Wakenitzniederung gehörte wohl zu unseren interssantesten Tour, die wir im Jahr 2018 unternommen haben . Das im äußersten Westen von Mecklenburg Vorpommern gelegen Gebiet, beheimatet die größte freilebende Ansiedlung von Nandus außerhalb von Südamerika. Die aus einer Gefangenschaft geflohenen Laufvögel, haben hier eine Heimat gefunden, die ideale Bedingungen für sie bietet. Wir werden nicht allein wegen der Nandus, diese Region noch einmal besuchen. Dann werden wir uns aber mehr dem Biosphärenresevat Schaalsee widmen, welches bei dieser Tour deutlich zu kurz gekommen ist.

                                   Oktober

3. Oktober 2018

Nach einer der wohl interssantesten Touren, folgte nun eine der schönsten Touren in 2018. Wir besuchten die Müritz. Nach vielen tollen Seen und Beobachtungen die wir in den Tagen unseres Aufenthalts gemacht haben,  durften wir nun das Highlites der Tour erleben. Bei traumhaften Bedingungen, mit phantastischem Licht, konnten wir am „Großen Schwerin “ (eine Halbinsel der Müritz) den Ausflug der Kraniche beobachten. Eine Beobachtung die sich nicht beschreiben läßt, die muß man einfach erlebt haben.

                                   November

4.November 2018

Der November ist die Zeit der Wintergäste. Ich bin dann sehr häufig unterwegs, wenn es das Wetter zuläßt . In unseren heimischen Auen, verirren sie dann immer wieder  Vogelarten, die nicht zum täglichen Bild gehören. So war es in diesem Jahr, die äußerst seltene Zwerggans, die Streifengans,Rotschulterenten , oder eine weiße Graugans wie auf meinem Foto zusehen.

                                           Dezember

1.Dezember 2018 .

Die Zeit der Winterfütterung hat begonnen, wir können nun im heimischen Garten , auf dem Balkon oder auf den Terassen die Vögel an den Futterstellen beobachten. Leider hat sich hier in den letzten Jahren einiges zum Schlechten verändert. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie es  überhaupt um die  Bestände unsere heimischen Vogelarten bestellt ist.  Der NABU und LBV hat aus diesem Grund auch für das Jahr 2019 wieder zur Zählung aufgerufen.  “ Stunde der Wintervögel“.  (jetzt schon zum neunten mal)  Vom 4.bis 6.Januar findet sie statt und jeder kann mitmachen. Wie es genau geht, findet ihr hier  http://www.nabu.de unter „Stunde der Wintervögel“. Die ganze Familie kann mitmachen und Vögel zählen. Dazu braucht ihr nicht sehr viel, ein Stift den Vordruck zur Zählung gibt es auf der Seite des Nabu.   Ich wünsch viel Spass dabei .

                                   Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.

 

Advertisements

36 Kommentare zu „Rückblick auf 2018 Teil 2“

  1. Vielen Dank Frauke. Es freut mich ,dass du Gefallen an meinen Fotos gefunden hast. Der Besuch des „Großen Schwerin “ wo ich die Kranichfotos gemacht habe, war auch der Höhepunkt unseres Besuches an der Müritz.
    LG Werner.

    Gefällt mir

  2. Hallo Werner, der Moment der Fütterung ist fantastisch! Auch Deine Buntspechte sind sehr schön geworden. Das Kranichfoto von der Müritz ist ja wirklich ein Poster ☺! LG Frauke

    Gefällt mir

  3. Naja ,wenn ich von dem miesen Wetter absehe, das mir kaum Gelegenheit gegeben hat vor die Tür zu kommen . Die abklingen Erkältung, die mich fast zwei Wochen eingeschränkt hat, ist es bis jetzt ganz gut. Ich hoffe dir geht es auch gut.

    Gefällt mir

  4. Ich muß auch meine Futterplätze danach ausrichten . Ich kann nur Futtersilos hängen, die von den Dohlen nicht angeflogen werden können. sie fressen im nu alles weg. Da bleibt nicht viel für andere Vögel übrig. Im Anfliegen der typischen Futterknödel haben sie schon Erfahrungen gesammelt. Eine Dohle fliegt die Kugel an und pickt klein, die anderen waren auf das was runter fällt.

    Gefällt 1 Person

  5. Meine Zählergebinisse fallen im Augenblick noch sehr bescheiden aus. Was ich aber nicht auf einen Rückgang etwaiger Vogelarten zurückführe, hier spielen wohl unsere örtlichen Witterungsbedingung eine große Rolle. Seit Tagen nieseltes es vor sich hin, ich glaube ihr nennt sowas im Norden eine echtes „Schietwetter“.Den einzigen den dieses Wetter wohl nicht ausmacht, sind die Dohlen. Hier konnte ich einen guten Wert von 34 Vögel in meiner Liste eintrage.Ich hoffe noch auf den morgigen Sonntag .
    Dir weiter viel Spaß beim Zählen, ich freue mich mit dir über deine guten Ergebnisse.
    Gruß Werner

    Gefällt mir

  6. Beneidenswert, deine tollen Vogel Touren mit dem Wohnmobil. Werner 😀
    Gestern habe ich schon fleißig gezählt und fotografiert. An meinem Vogelfutter Platz ist mächtig Betrieb, worüber ich mich natürlich sehr freue.
    Am meisten über sechs Amseln.
    Der Revier Inhaber ist allerdings not amused und vertreibt seine Artgenossen, egal ob männlich oder weiblich 😉
    Viel Erfolg beim Zählen und liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt mir

  7. Wenn das so ist, dann muß ich ja mal für dich einen speziellen Schwalbenbeitrag posten 😊 Das Oktoberfoto war auch einer unsere Tourhöhepunkte in 2018 . Dir auch ein schönes Wochenende Liebe Grüße Werner.

    Gefällt 1 Person

  8. Ein feiner 2. Teil, lieber Werner, ich bin verliebt in den Juli, denn ich mag Schwalben so gern. Traumschön ist das Oktoberbild!
    Die Zählung wird natürlich wieder mitgemacht, ich bin echt gespannt!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s