Heimkehrer

                                     Der Große Brachvogel

Nachdem der Storch in seinem Sommerquatier zurück ist, folgte nur wenige Tage später der Große Brachvogel. Am Anfang konnte ich ihn noch nicht entdecken, aber sein unverkennbares Rufen sagte mir , er ist zurück.

 

Zuerst sah ich ihn im Flug, schnell zu  erkennen an seinem Ruf.  Er ist nicht leicht zu entdecken, da sich  sein Federkleid nicht deutlich von seiner   Umgebung abhebt, wie zB der Storch oder ein Reiher. Dann sah ich ihn doch, wie er mit seinem langen gekrümmten Schnabel  in der Wiese stand und nach Futter suchte. Eine gute Gelegenheit, um die ersten Fotos zu machen.

                                     Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.

Advertisements

31 Kommentare zu „Heimkehrer“

  1. Anna auch mir laufen nicht täglich Vögel vor die Linse, so das ich nur noch auf den Auslöser drücken muß. Ich mache es genau wie du, auch ich beobachte Regionen und kuntschafte sie aus . Neben der Kamera, ist das Fernglas mein wichtigster Begleiter auf meinen Touren . Wobei deine neusten Beobachtung, auch nicht alltäglich sind . Bekassinen bzw Waldwasserläufer sind sehr schöne Sichtungen ,wozu ich dir nur gratulieren kann. LG Werner

    Gefällt mir

  2. Wunderschön! Es gibt so viele Vögel, die ich gern einmal sehen würde, aber die Natur bei uns in direkter Umgebung gibt das leider nicht her. Ich habe mich schon unwahrscheinlich über Bekassinen und Waldwasserläufer gestern gefreut. Selbst für sie musste ich lange „auskundschaften“, durch Zufall würde man sie bei uns sicher nicht treffen. Umso schöner zu hören, dass es noch Orte gibt, wo man so tolle Beobachtungen machen kann.

    Gefällt mir

  3. Hoffen wir gemeinsam, das sich die schlimmen wissenschaftlichen Untersuchungen nicht bestätigen.Die sagen ein Aussterben dieser Vogelart vorher .Ihrer Meinung nach, sind es die klimatischen Veränderungen die dazu führen sollen.

    Gefällt mir

  4. Werner, es ist so schön, dass er wieder da ist und du ihn fantastisch ablichten konntest. Ich denke, wir hoffen gemeinsam in diesem Jahr auf gute Bruterfolge, damit der melodisch singende Vogel sich weiter etablieren kann. Herzlichst Marion

    Gefällt mir

  5. Wir haben das große Glück, ein NSG vor der Haustür zu haben, das den Ansprüchen des Großen Brachvogel entgegen kommt .Es freut mich das ich dir mit meinem Beitrag diesen Vögel zeigen konnte.

    Gefällt 1 Person

  6. Super!! Ich habe den Großen Brschvogel noch nie live gesehen. Er kommt ja nur noch auf wenigen extensiv bewirtschafteten Flächen vor. Da hast Du aber großes Glück gehabt und dann noch so gute Bilder!

    Gefällt mir

  7. Sehr schöne Aufnahmen von einem
    wunderbaren Vogel.
    Bei uns gibt es ihn auch noch in vom BUND betreuten Gebieten.
    Die Nester werden zur Mähzeit von engagierten Vogelschützern gekennzeichnet und die Bauern fahren drum herum und es werden zusätzlich kleine Fluchtinseln geschaffen, die der Bauer nicht mäht, und in die die noch flugunfähigen Küken flüchten können.
    LG Brigitte

    Gefällt mir

  8. Danke Ilona .Ich hatte dir auf unserer Tour gezeigt wo du sie beobachten kannst .Die Chance sie im Ellewicker Feld zu sehen ist sehr groß. Ich habe selten so viele beobachten können wie dort . LG Werner.

    Gefällt mir

  9. Wer den großen Brachvogel einmal rufen gehört hat und in der Luft gesehen hat, wie ich auf dem Darß, der vergisst ihn nie wieder!
    Hier habe ich ihn allerdings noch nicht gesehen. Schöne Fotos, lieber Werner!

    Gefällt mir

  10. Bei deinem Blog Name „Pflanzwas“ war es für mich ein Muß dich daran zu erinnern .Ich bin zwar nicht der mit dem grünen Daumen ,aber im meinem Auto läuft immer das Radio und dort wurde darüber berichtet.

    Gefällt 1 Person

  11. Ehrlich? Wieso weiß ich nichts davon? Muß mir wohl mal die wichtigen Tage im Kalender raussuchen. Allerdings sehe ich mit pflanzen für heute eher schwarz 😉 Vielen Dank aber für den Hinweis und die Glückwünsche! LG, Almuth

    Gefällt mir

  12. Die ist nicht nur besonders hübsch, sondern auch sehr zweckmäßig .Tief bohrt er damit ins Erdreich, um dort nach Futter zu suchen.
    Heute ist ein Feiertag für dich heute ist „Tag der pflanz eine Blume“ LG dazu Werner

    Gefällt 1 Person

  13. Meine kleine Hoffnung ist, dass der eine oder andere Landwirt bei solchen versumpften Umständen seiner Felder, wie wir sie hier seit dem vergangenen Sommer haben, seine Entscheidung gegen Wiesen und Weiden eventuell überdenken mag.

    Gefällt mir

  14. Genau das ist das Problem. Diese Tatsache hat ihn auch auf die „Rote Liste“ gebracht. Fehlender Lebensraum, ein weiterer Grund ist der Klimawandel, der zum rasanten Schwund des Große Brachvogel geführt hat.

    Gefällt 1 Person

  15. Genau das ist es doch, was diese sozialen Netzwerke ausmachen, voneinander lernen. Das du noch nichts von ihm gehört hast, verwunter nicht so sehr . Es gibt ihn nicht mehr so häufig. Er steht ganz oben auf der roten List, der Vogelarten die vom Ausstreben bedroht sind. Ich poste immer wieder Vogelarten, die auf dieser Liste geführt werden. LG Werner

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s