Ein Bussard ohne Furcht?

 

Wer hat es nicht schon einmal beobachtet? Man fährt mit dem Auto eine Landstrasse entlang, am Strassenrand auf einem Baum oder Weidepfahl sitzt ein Bussard und warten auf Beute. Ein Bild das man grad jetzt, in der kalten Jahreszeit sehr häufig beobachten kann .

Fährt man zügig an dem Vogel vorbei, bleibt er ruhig und gelassen sitzen . Hält man aber an oder verringert nur die Geschwindigkeit, fliegt er auf und ist weg. Ein Foto machen, kaum eine Chance. Ich hatte Glück, denn bei den Fotos die ich heute poste, hat mich der scheue Raubvogel nicht bemerkt.  Ich konnte in aller Ruhe einige Aufnahmen machen, ohne das der Bussard gleich die Flucht ergriff.

                             Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken

Advertisements

21 Kommentare zu „Ein Bussard ohne Furcht?“

  1. Wenn die Böden gefroren sind ist es oft ihre einzige Möglichkeit an Beute zu kommen .. Sie tun mir oft leid, wenn dies sonst so stolzen Vögel dort am Wegrand auf „Unfallopfer “ warten.

    Gefällt mir

  2. Praktisch auf jeder Autofahrt in den letzten Wochen habe ich die Bussarde am Straßenrand gesehen. Als der Boden noch gefroren war, war das wohl eine gute Alternative um Beute zu machen

    Gefällt mir

  3. Du siehst sie in der kalten Jahreszeit an Strassenrändern und auch an Bahnstrecken ,wo sie auf Beute warten . Hier suchen sie ihre Chance zum Überleben, denn Mäuse und Singvögel sind in dieser Zeit rar.

    Gefällt mir

  4. Tolle Fotos! Ich liiiebe Bussarde. Und was du beschrieben hast, kenne ich auch. Im Wald begegnet mir hier öfter einer und kaum halte ich an – schwupps, weg isser. Fahre ich vorbei…Tja, muß man im Fahren Fotos schießen 🙂

    Gefällt mir

  5. Hallo Michele, ein Großteil der Naturfotograie hat mit Glück zutun .Es nutzt die beste Ausrüstung nichts, wenn du dich nicht in dem Augenblick an einer Stelle befindest, wo sich solche ein Motive bietet.Ich glaube bei allen Raubvögel schrillen die inneren Alarmglocken immer auf ACHTUNG .
    LG Werner.

    Gefällt 1 Person

  6. Das war wirklich ein Glücksfall! Und dazu gleich mehrere Aufnahmen. Der Bussard wirkt irgendwie einerseits entspannt, andererseits dabei aber doch scheu-aufmerksam. Interessanter Blick!

    LG Michèle

    Gefällt mir

  7. Das kennen wir auch so Werner, selbst wenn man etwas weiter fährt und in Deckung(denken wir 😉 ) anhalten und sind kaum aus dem Auto raus…wech isser 😦

    Gefällt mir

  8. Danke Marion.In diesem Fall habe ich meine Fotos gemacht, habe mich bedankt und bin leise gegangen . Der Bussard sass immer noch sehr entspannt auf dem Weidepfahl.Soviel Glück hat man nicht immer.LG Werner

    Gefällt mir

  9. Super getroffen, Werner, manchmal ist er besonders fies, der Bussard, dann hat man die Kamera im Anschlag, will gerade abdrücken und schwups weg ist er. Ich lasse es im Winter auch meistens, da hat der Vogel es eh nicht so einfach, Beute zu finden und ich muss ihn nicht hochschrecken, aber jetzt kommt ja der Frühling, da haben es alle leichter. Herzlichst Marion

    Gefällt mir

  10. Nicht mal, ich habe ihn gesehen und bin durchgefahren. Bin dann ausgestiegen, habe den Sitzplatz umlaufen und soweit die Deckung ausgenutzt die ich zur Verfügung hatte.
    Gruß Werner

    Gefällt mir

  11. Ja Werner, das kenne ich zur Genüge. Er sieht oder bemerkt mich, bevor ich ihn wahrgenommen habe, v.a. wenn er direkt am Straßenrand sitzt. Es sei denn, er hat eine Beute im Visier, dann ist dies wichtiger.
    LG Ruth

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s