Ein Fluss mit zwei Gesichtern Teil 4

Der Fluss und seine Biber.

Der Biber ist zum Symboltier der Elbe und seiner Auen geworden  . Im 19.Jahrhunder zählte er als ausgerottet, sein Bestand war auf nur noch wenige Tiere geschrumpft. Jahre später, stelle man den Biber unter besonderen Schutz .  Ausgewiesene Schutzzonen und ein Jagtverbot sicherte die Bestände. Heute zählt das Biosphärenreservat Elbtalauen wieder als Biberland, mit einem guten Bestand.   Bei meinen Streifzügen entlang der Elbe und Jeetzel, konnte ich seine Anwesenheit durch gefällte Bäume deutlich erkennen. Oft waren es schon mächtige Stämme, die er mit seinen Zähnen  zu Fall gebracht hatte.

            

                                          Bilder zum Vergrößrn bitte ankilcken

 

Aber wo steckte er nur ,der Biber? Es wird immer behauptet, das er ein nachtaktiver Geselle wäre. Dass Begegnungen am Tag ehre selten sind. Eine Tatsache die mir eigentlich nicht so gut gefallen wollte. Dann war es doch so weit, an einem kleinen Nebenfluss der Elbe, der Jeetzel, konnte ich ihn das erste Mal sehen und das am hellen Tag. Leider war es keine günstige Entfernung, um Fotos zu machen. Wenn er einmal zu beobachten war, dann muss es doch auch noch ein zweites Mal klappen. Genau so war es auch, er kam mir näher. Viel näher als ich es je zu glauben wagt hätte. Schon am nächsten Tag, hatte ich erneut das Glück ihn zu sehen. Dort wo die Jeetzel in die Elbe mündet   war er aktiv,hier hatte ich auch sehr frische Spuren entdeckt. Gut getarnt und ruhig, hatte ich mich hier auf die Lauer gelegt. Meine Ausdauer  hatte mir Erfolg gebracht und ein paar Fotos.

Das war nun der letzte Teil meiner Elbtour

Advertisements

18 Kommentare zu „Ein Fluss mit zwei Gesichtern Teil 4“

  1. Mit Vorliebe schälen sie Äste mit weicher Rinde und die sind bei Bäumen halt oben .Ich konnte sehr gut beobachte, wie sie sich an den jungen weichen Ästen von Weiden zu schaffen machten .

    Gefällt 1 Person

  2. Wow. Echt nah ran gekommen. Ich habe mal gelesen das sie nur die Bäume fällen um an die Krone zu kommen, da sie dort Nahrung finden. Ob’s stimmt weiß ich nicht? 🤔

    Gefällt mir

  3. Vielen Dank für deine anerkennenden Wort. Mir hat es Spass gemacht, diese Beiträge zu Posten. An den Reanktionen einiger Lese konnte ich erkennen, das ich ihnen Lust gemacht habe, diese Regionen einmal zu besuchen.Vielen Dank und liebe Grüße Werner

    Gefällt mir

  4. Werner, mit hat deine vierteilige Serie sehr gut gefallen. Jeder Part für sich enthielt interessante Informationen und besaß sehr ausdrucksstarke und vielseitige Fotos. Von dem letzten Teil heute mit deinen Biberfotos bin ich besonders begeistert! Dein auf die Lauer legen hat sich wirklich gelohnt. Glückwunsch zu den Aufnahmen!
    Ich bin immer wieder beeindruckt, was die Biber zum einen für Meister im Burgenbau sindd und zum anderen – man sieht es auch gerade wieder auf einem deiner Bilder – was für dicke Baumstämme sie „wegknabbern“ und umlegen. Enorm!
    LG Michèle

    Gefällt mir

  5. Der Biber wird wieder zurück, obwohl er fast ausgerottet war.In vielen Regionen ist er wieder heimisch geworden.Dort wo für ihn das Umfeld passt, siedelt er sich an.Für deine Beobachtungen wünsche ich dir viel Glück .

    Gefällt mir

  6. Mitten in München, nahe einer sehr belebten Brücke über die Isar und dem Deutschen Museum ist auch ein Biberpärchen zugange. Leider hatte ich bislang noch nicht das Vergnügen, die Zwei beobachten oder gar fotografieren zu dürfen. Aber ich bin guter Hoffnung, dass mir das eines nicht mehr allzu fernen Tages gelingen wird. 😉

    Gefällt mir

  7. Auch für mich war es ein großes Erlebnis, denn einen Biber zu sehen ist schon etwas Besonderes.Ihn dann auch noch fotografieren zu können das gehört schon zu den großen Ereingnissen eines Naturbeobachters

    Gefällt mir

  8. Hallo Werner,
    ich bin restlos begeistert von deinem Viererblog.
    Den Biber zu sehen, ist ja nun wirklich nichts Alltägliches. Die Fotos sind super, wer möchte dies nicht erleben.
    LG Ruth

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s