Das Zwillbrocker Venn.

Ganz im Westen von Nordrhein – Westfalen, nahe der Stadt Vreden, liegt das Zwillbrocker Venn. Es befindet sich zum Teil, genau auf der Grenze zu Holland. Was ist denn ein Venn? Es ist nichts anders als der Sammelbegriff für Moor, oder auch allgemein für morastige sumpfige Bereiche. Das Zwillbrocker Venn ist ein Gebiet aus Moor,Wald, Feuchtwiesen und Flachwasserflächen. Schon 1938 wurde das Moor unter Schutz gestellt und zum NSG erklärt. Das gesammte Areal ist 176 ha groß und es zählt wohl zu den meist besuchtesten  Moore in Deutschland. Bekannt wurde das Moor, durch viele TV und Zeitungsberichte.  Dieses NSG, beheimatet die nördlichste Ansiedlung von freilebenden Flamingos weltweit. Die mehr als  40 Vögel, haben sich dieses Giebt zu ihrem Lebensraum gemacht und leben hier schon in der zweiten Brutgeneration.

                            Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.

Warum aber ausgerechnet hier? Die Flachgewässer beheimaten eine Vielzahl von Kleinkrebse, Einzeller und Kleinmuscheln, die von den Vögeln mit ihrem löffelartigen Schnabel aus dem Wasser gefiltert werden. Für diese Nahrungsgrundlage sind die ca.16000 Lachmöwen verantwortlich. Die durch das Einbringen von Kot, das Wachstum dieser Kleinsttiere fördern. Sie bilden hier Deutschlands größte Binnenansiedlung dieser Möwenart. Die Flamingos sind von März bis Juli im Zwillbrocker Venn zu beobachten. Die in dieser Zeit hier auch brüten. Auf einem kegelförmigen Lehmhügel, legt der Flamingo stets nur ein Ei. Die Balz der Vögel beginnt schon im März. Den Winter verbringen die Vögel am holländischem Ijsselmeer,wo sie dann besser Nahrungsgrundlagen vorfinden.

Weiter geht es dann im nächsten Berich mit den Flamingos.

Stellplatz: https://goo.gl/maps/ygasyP6Ga8z . Der Platz befindet sich hinter dem Hotel „Möwenparadies“. Das Hotel bietet auch Ferienwohnungen, in einem Blockhaus an. Der beigefügte Link  zeigt ein Foto davon. Es sind von hier aus, nur wenige Minuten Fussweg zum Venn.

Advertisements

6 Kommentare zu „Das Zwillbrocker Venn.“

  1. Ich habe nur das fotografier, was die Natur dort zu bieten hat und das ist einfach nur schön. Man darf dort mit Hunden laufen.Es empfiehlt sich aber, nach Regentagen festes Schuhwerk zu tragen. Denn nach solchen Tagen, zeigt das Zwillbrocker Venn das es ein echtes Moor.

    Gefällt 1 Person

  2. Es freut mich wenn dir mein Bericht gefällt. Das ich dir mit diesem Beitrag auch noch diese Region näher bringen konnte,dann hat mein Blog genau seinen Zweck erfüllt.

    Gefällt mir

  3. Hallo Werner, da freue ich mich schon sehr auf den Ausflug in diesem Jahr, wenn ich deine Bilder anschaue.
    Herzlichst
    Marion

    Gefällt mir

  4. Ich werde in den nächsten Tagen noch weitere NSG der Region zeigen.Du wirst dann sehen, das man dort auch gut eine Woche bleiben kann.Es gibt eine ganze Reihe von NSG im nahen Umfeld.Die alle sehr gut mit dem Fahrrad zu erreichen sind.Also Urlaub im schönen Münsterland.
    Danke das dir mein Beitrag wieder gefällt.
    LG Werner.

    Gefällt mir

  5. Hallo Werner,
    ja auf deine und Jürgens Empfehlung sind wir vor zwei Jahren dort gewesen. All deine Fotos erinnern mich daran.
    Eine erstaunliche Gegend ist dies, es ist gut, wenn man im Vorhinein ein wenig Ahnung von der Gegend hat und weiß, was einen dort erwarten kann.
    Kann man wirklich als Tagesausflug empfehlen.
    LG Ruth

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s