Der Alpenstrandläufer.

Wie die schon von mir zuvor beschriebenen Watvögel, ist auch er ein Strandläufer und stammt aus der Familie der Schnepfenvögel. Was hat dieser Vogel aber mit den Alpen zu tun?  Vermutlich hat der Alpenstrandläufer seinen Namen deutschsprachigen Ornithologen zu verdanken. Die ihn in den lappländischen Alpen beobachtet und nach ihnen benannten haben. Er brütet wie viele andere Vögel seiner Art auch in den arktischen Tundren. Es gibt aber auch einige Brutgebiete die an der Nord- und Ostsee liegen. Diese und auch weiter südlich liegenden Brutgebiete sind auf Grund des Klimawandels stark gefährdet. Hier wird der Vogel nach einer Studie von englischen Wissenschaftlern seine Lebensgrundlage immer mehr verlieren.

Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.

Deshalb werden wir den Alpenstrandläufer, eines Tages bei uns nur noch  als Zug- oder Rastvogel beobachten können. Auf Grund dieser Tatsache wird er in Deutschland als Brutvogel schon in die Kategorie 1, als vom Aussterben bedrohte Art geführt.