Der Ruf der Kraniche.

Es gibt wohl keinen anderen Vogel, der eine derartige Faszination auf den Menschen ausübt, wie der Kranich. In asiatischen Kulturen ist er ein Glücksbote und wird von den Leuten verehrt. So ist er fast in jedem Haus als Bild oder Skulptur zu finden. In jedem Jahr suche ich seine Rastgebiete am Bodden und in der Diepholzer-Moorniederung auf, aber auch seine Brut- und Überwinterungsregionen stehen auf meinem Reiseplan.

Für die Wohnmobilfahrer unter euch empfehle ich für den Bodden den Stellplatz in Saal Neuendorf,  für die Moorniederungen den Platz in Ströhen. Von beiden Plätzen sind die Beobachtungsgebiete schnell und gut zu erreichen.

Stellplatz in Saal Neuendorf:  N54´20´04“ E12´31´45        Ströhen:  N52´20´04“ E08´41´04“

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Der Ruf der Kraniche.“

  1. Grünfinken zu beobachten ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Der Bestand ist in den letzten Jahren stark eingebrochen, zudem hat es im letzten Jahr ein großes Sterben dieses Vogelart gegeben.Über dessen Grund man heute noch rätselt, bzw die Gründe dafür nicht zu !00% kennt. Auch ich wünsche dir schöne Winterbeobachtungen.
    LG Werner.

    Gefällt mir

  2. Hallo Werner,
    vielen Dank, dass du dir meine Vogelseite angeschaut und auch einen Kommentar geschrieben hast.
    Wir waren im Oktober auch in der Gegend um Saal-Neuendorf; doch da die Maisernte erst ganz spät einsetzte, wegen des nassen Bodens, waren nicht viele Kraniche – und wenn dann nur weit fort – zu sehen.
    Am Günzer See waren wir nur in der Woche, und auch da waren noch genug Besucher dort. Sie hatten das gleiche Interesse wie wir.
    Im nächsten Jahr werden wir uns evtl. einige Tage am Dümmer einquartieren und von dort aus die Kraniche beobachten. Mal schauen, wie es wird.
    Dir wünsche ich auch im Winter viele schöne Motive vor der Kamera (wir haben hier z.Z. eine Grünfinken-Invasion: herrlich!).
    LG Ruth

    Gefällt mir

  3. Hallo Ruth,
    Ich freue mich ganz besonders, das du meiner Einladung mich auf meinem neuen Blog zu besuchen gefolgt bist.
    Das ich dich auch weiter als Gast gewinnen konnte, freut mich sehr.
    Die Region um Saal-Neuendorf, ins besondere Hermannshof bzw Herrmannshagen sind sehr gute Orte um Kraniche zu beobachten.
    Hier geht es auch etwas ruhiger zu als am Günzer See,der speziell am Wochenend sehr stark besucht wird.
    LG Werner.

    Gefällt mir

  4. Hallo Werner,
    dies ist ja eine freudige Überraschung, dich hier zu finden. Deine Berichte werde ich mir jedes Mal ansehen.
    In diesem Jahr haben wir die Kraniche am Günzer See und auch in Saal Neuendorf besucht – jeweils von Zingst aus. Es war wieder ein wunderschönes Erlebnis.
    Wenn du Lust hast, kannst du dir meine Kranich-Erlebnisse auf meiner Seite: vogelgeschichten.jimdo.com ansehen.
    LG Ruth

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s